Sport-Newsticker

News:

Datum: 05. Dezember 2012
"Erste" krönt Vorrunde mit Herbstmeisterschaft ... 9:1 Sieg zum Ausklang!

Zum Abschluss der Vorrunde der Saison 2012/2013 hatte unsere 1. Herren-Mannschaft am Dienstag, den 30. November 2012, die Mannschaft vom TSV Heckershausen zu Gast in Wellerode. Gegen das Kellerkind aus Ahnatal musste "Headcoach" Jürgen Scheich nach dem kurzfristigen Ausfall von Sascha Wagner zunächst improvisieren, zauberte aber mit Ewald Oberreiter den richtigen Trumpf aus dem Ärmel.

Schon im Doppel spielte Ewald an der Seite von Alexander Otto groß auf und beide gewannen souverän mit 3:0. Da auch Alexander Schmid und Tobias Ochs sowie Hermann Kinzl und Jürgen Scheich ihre Doppel siegreich beenden konnten, ging unsere Mannschaft schnell mit 3:0 in Führung. Alex O. mit einem deutlichen 3-Satz-Sieg, der ins erste Paarkreuz aufgerückte Hermann mit einem ebenfalls glatten Erfolg und Alex S. bauten diesen Vorsprung im Anschluss weiter aus. Es folgte der Ehrenpunkte der Gäste zum 6:1, ehe Jürgen in vier Sätzen und der bereits erwähnte Ewald eine klare 8:1 Halbzeitführung herausspielten.

Alex O. mit seinem 22. (!) Einzelerfolg in dieser Vorrunde machte dann den Sack zu und nach nicht einmal zwei Stunden Spielzeit war mit dem 9:1 der elfte Saisonsieg unserer "Ersten" in den Geschichtsbüchern der Abteilung festgeschrieben. Mit 23:1 Punkten überwintert unsere Mannschaft damit auf dem Platz an der Sonne in der Kreisliga Gruppe 1.


Datum: 26. November 2012
"Erste" feiert zehnten Saisonsieg ... 9:2 Erfolg über Waldau!

Im vorletzten Spiel vor der wohlverdienten Winterpause hatte unsere 1. Herren-Mannschaft am Samstag, den 24. November 2012, die Tuspo 1889 Kassel-Waldau zu Gast in Wellerode. Nach dem "Warnschuss" von Nordshausen ging man diesmal entsprechend couragiert zu Werke und konnte schnell mit 3:0 in Führung gehen. Alexander Schmid/Tobias Ochs, Alexander Otto/Sascha Wagner sowie, bedingt durch das Fehlen eines Gästespielers, ein kampfloser Erfolg machten diesen Traumstart perfekt.

Weiter ging es im 1. Paarkreuz mit dem 20. (!) Einzelsieg von Alex O. und dem 3:2 Überraschungserfolg von Sascha gegen den Topspieler der Gäste. Zwei souveräne Siege von Hermann Kinzl und Alex S. und die Führung konnte auf 7:0 ausgebaut werden. Dem 8:0 durch einen weiteren kampflosen Erfolg folgte dann der erste Punkt der Gäste zum 8:1 "Halbzeitstand".

Im Anschluss gingen zeitgleich Alex O. und Sascha an die Tische und beide gingen auch schnell mit 2:0 in Führung. Dann aber bei beiden ein Bruch im Spiel und bei beiden der 2:2 Ausgleich. Im 5. Satz wurde es dann an beiden Tischen nochmals richtig spannend und während Gästespieler Patrick Ruhland das Topspiel 12:10 knapp für sich entscheiden konnte, gelang Sascha sein zweiter 5-Satz-Erfolg an diesem Samstagnachmittag. Nach noch nicht einmal zwei Stunden Spielzeit war damit der 9:2 Erfolg unserer Mannschaft unter Dach und Fach. Mit 21:1 Punkten konnte unsere "Erste" somit den Platz an der Sonne behaupten und die volle Konzentration muss jetzt noch auf das letzte Vorrundenspiel gerichtet werden.


Datum: 22. November 2012
Drittes Paarkreuz sichert Sieg ... "Erste" quält sich in Nordshausen!

Es war ein deutliches Zeichen im hoffentlich richtigen Moment. Dieser hart erarbeitete 9:6 Erfolg am Montag, den 19. November 2012, bei Aufsteiger SV 1890 KS-Nordshausen hat gezeigt, dass das angestrebte Ziel "Aufstieg" kein Spaziergang ist. Dieses Spiel hat aber auch gezeigt, dass diese Mannschaft Moral besitzt und sich auch quälen kann, wenn es darauf ankommt. Und insbesondere der Spielverlauf zu Beginn der Partie machte schnell deutlich, dass es an diesem nebeligen Montagabend ein echt hartes Stück Arbeit werden würde.

Nur ein Punkt nach den Doppeln durch Alexander Schmid/Tobias Ochs und auch in den Einzeln ging es dann zunächst zäh weiter. Dem 1:3 Rückstand folgte ein 4-Satz-Erfolg von Alexander Otto sowie ein sicherer 3-Satz-Sieg von Alex Schmid zum zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich. Anschließend das 3:4, ehe unser Paarkreuz Nr. 3 ihre Stärke an diesem Abend erstmals unter Beweis stellte. Sowohl Jürgen Scheich als auch Tobi jeweils in 4-Sätzen und man ging erstmals in Führung, 5:4 zur "Pause".

Durchgang Zwei begann dann mit dem Top-Spiels diesen Abends, vielleicht sogar der gesamten Kreisliga Gruppe 1 ... Lukas Namyslo vs. Alexander Otto. Und es wurde das erwartete spannende und hochklassige Match, was die Nummer Eins der Gastgeber dann in vier Sätzen knapp für sich entscheiden konnte. Dem abermaligen Ausgleich folgte dann jedoch postwendend die erneute Führung unserer Mannschaft durch den 3-Satz-Erfolg von Sascha Wagner. Hermann Kinzl konnte im Anschluss nachlegen und die Führung auf 7:5 ausbauen. Zeitgleich stieg am Nebentisch das nächste hoch spannende Duell der beiden Top-Spieler des zweiten Paarkreuzes ... Andreas Stein gegen Alexander Schmid. Und nachdem die Nordshäuser auch in dieser Begegnung die Oberhand behielten, gingen an diesem Abend die beiden beeindruckenden Siegesserien unserer "A-Klasse" zu Ende. Die Gastgeber waren also wieder zurück im Spiel und man musste sich schon die Frage stellen, warum diese Mannschaft eigentlich in den Niederrungen der Kreisliga rumdümpelt. Die Führung war also mittlerweile auf 7:6 zusammen geschrumpft. Aber wohl dem, der einen Tobi und einen Jürgen in seinen Reihen hat. Ein klarer 3-Satz-Sieg durch Tobi und ein 5-Satz-Zittererfolg von Jürgen machten den am Ende sicherlich unerwartet knappen, aber bei einem Spieleverhältnis von 31:24 doch verdienten Erfolg unserer 1. Herren-Mannschaft perfekt.


Datum: 18. November 2012
Welleröder "Festspiele" gehen weiter ... "Erste" feiert Kantersieg in Auedamm!

Nachdem in der vergangenen Woche die Aufstiegsaspiranten aus Harleshausen und Großenritte ihre Hausaufgaben souverän erledigten, war es nun an unserer Mannschaft, am Wochenende bei der Kasseler Spvgg. Auedamm III nachzulegen. Auf dem Papier ein klare Angelegenheit, wären da nicht die Erinnerungen an die letzte Partie in der Sporthalle der Jakob Grimm Schule, in der man doch just gegen diese Mannschaft Anfang des Jahres noch eine bittere 9:6 Niederlage kassierte. Doch die Vorzeichen in dieser Saison stehen mittlerweile anders und so kam es am Samstag, den 17. November 2012, zum Duell des Tabellenachten und des bis dato noch ungeschlagenen Tabellendritten aus Wellerode.

Und wie so oft in dieser Serie legte unsere 1. Herren-Mannschaft auch diesmal schon in den Doppeln den Grundstein zum späteren Erfolg. 3:0 Führung durch Alexander Otto/Sascha Wagner, Hermann Kinzl/Jürgen Scheich und Alexander Schmid/Tobias Ochs und im Einzel ging es dann ähnlich souverän weiter. Und während sich der Autor dieser "authentischen" Berichte, also ich, bereits vor Ort Gedanken über den Inhalt dieses Artikels machte (und dabei dummerweise vergaß, sein Spiel zu gewinnen), erhöhten Alex O. und Hermann auf 5:1. Alex S. behielt anschließend nach einer starken Leistung seine weiße Weste (10:0 Siege!) und zwang seinen Gegenüber nach fünf hart umkämpften Sätzen in die Knie (O-Ton Alex S. nach dem Spiel: "Heute habe ich richtig geschwitzt!", Frage der Mannschaft: "Äh, wo denn?"). Dem 6:1 folgte dann eine spektakuläre Aufholjagd von "El Capitano" Jürgen, der nach 0:2 Satzrückstand und einem 2:8 Rückstand im fünften Satz die Partie noch zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Der letzte Punkt vor dem "Seitenwechsel" gelang dann noch Tobi zur 8:1 Führung.

"Mr. Unbesiegbar" Alex O. war es dann vergönnt ("Wie wäre es an dieser Stelle mal mit einem Dankeschön an Deinen Doppelpartner :-)."), mit seinem achtzehnten (!) Einzelsieg dieses Spiel nach zwei Stunden Spielzeit zu beenden. Mit diesem 9:1 Erfolg feierte unsere "Erste" nicht nur den achten Sieg in Folge, sondern konnte sich auch die Tabellenführung in der Kreisliga Gruppe 1 zurück erobern.


Datum: 12. November 2012
Doppelspieltag Part II ... "Erste" überrollt Ihringshausen!

Nun, die Vorfreude über diesen Bericht scheint offensichtlich größer zu sein, als es die Länge dieses Artikels überhaupt hergibt. Denn, was schreibt man über ein Spiel, dass unterm Strich nicht länger dauerte als ein Bundesligaspiel am Samstagnachmittag?

Vielleicht schreibt man über die Souveränität unserer Mannschaft, die am Samstag, den 03. November 2012, gegen eine nicht in Bestbesetzung angetretene Gästemannschaft vom TSV 1945 Ihringshausen III nach einem 0:1 Rückstand neun Spiele in Serie gewann. Die im Einzel nicht einen einzigen Satz abgeben musste und die an die Leistung vom Auswärtsspiel tags zuvor in Niederzwehren nahtlos anknüpfen konnte.

Oder schreibt man von einem Spiel unter Freunden, wo das Ergebnis nach Spielende beim gemeinsamen Bier zweitrangig war und wo man sich dann auf einen langen Abend einstimmen konnte. Egal, was man nun schreibt. Entscheidend ist, dass wir mit diesem 9:1 Erfolg nicht nur den siebten Sieg in Folge feiern, sondern auch die Tabellenführung in der Kreisliga Gruppe 1 behaupten konnten.


Datum: 04. November 2012
Doppelspieltag in der Kreisliga Gruppe 1 ... "Erste" erobert Tabellenspitze!

Part I ... Freitagabends im Niederzwehrener Hochofen! Ist es nicht der Traum eines jeden TT-Spielers, nach einem langen, stressigen Arbeitstag nach Hause zu kommen, seine Sieben(TT)sachen zu packen, das Abendbrot schnell runterzuschlingen und den Kindern zwischen Tür und Angel "Gute Nacht" zuzurufen, um dann pünktlich (!) in einer völlig überfüllten und schwülwarmen Sporthalle Tischtennis zu spielen? Nach gefühlter zwanzigminütiger Parkplatzsuche steht man dann vor besagter Sportstätte, öffnet die Tür zur Halle und wird hier von einem Gemisch aus schlechter Luft und tropischen Temperaturen fast erschlagen. In einer Halle, in der die maximale Kapazität um mindestens 100 Prozent sowie die zulässige Lautstärke um 80 Dezibel überschritten wurde und in der der Schläger aufgrund einer enormen Luftfeuchtigkeit fast zu "schwitzen" anfängt. So (oder so ähnlich) war es vor drei Wochen im Pokalspiel in Niederzwehren.

Am Freitag, den 02. November 2012, war es dann wieder soweit ... das Serienspiel stand an und mit ihm die Erinnerung an eine mehr als unglückliche 9:7 Niederlage in der Vorsaison. Doch an diesem verregneten Freitagabend war irgendwie alles anders. Zwölf Spieler, zwei (drei) Tische, Temperaturen, die anfangs sogar den ein oder anderen frösteln ließen und ein Geräuschpegel, bei dem man sogar das "Ping" und "Pong" hören konnte. Beste Voraussetzungen also für einen spannenden Tischtennisabend zwischen der FT 1897 Kassel-Niederzwehren und unserer 1. Herren-Mannschaft. Dass es am Ende dann doch nicht ganz so spannend war, lag zum einen an unserer Doppelstärke an diesem Abend und zum anderen an der Souveränität, wie wir zum Teil in den Einzeln aufgetreten sind.

Alexander Otto/Sascha Wagner, Hermann Kinzl/Jürgen Scheich und Alexander Schmid/Tobias Ochs mit einer 3:0 Führung nach den Doppeln, jeweils ein Punkt in den Einzeln durch Alex Otto, Alex Schmid und Tobi Ochs und es stand 6:3 zur "Pause". Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts dann das einzige "5-Satz-Match" an diesem Abend, knapp gewonnen von unserer ungeschlagenen Nummer Eins, Alex Otto. Es folgten im Anschluss zwei "3-Satz-Siege" durch Sascha und Hermann und nach zwei Stunden Spielzeit war mit dem 9:3 der sechste Saisonsieg unserer "Ersten" perfekt. Mit diesem Erfolg kletterte unsere Mannschaft damit an den Teams von Harleshausen und Großenritte erstmals vorbei auf Platz Eins. Fortsetzung folgt.


Datum: 28. Oktober 2012
"Show-Time" in Wellerode ... "Erste" gewinnt Spitzenspiel gegen Harleshausen!

Nun, wie beginnt man den Bericht zu einem Spiel, das das Prädikat "Spitzenspiel" mehr als verdient hat und das vor Spannung und Dramatik kaum zu überbieten war? Vielleicht mit einer Laudatio, einer Lobrede. Aber hält man eine Laudatio nicht erst dann, wenn man wirklich etwas erreicht hat, ein Ziel, was man sich selbst gesteckt hat? Dieses Ziel haben wir noch lange nicht erreicht und dennoch ist es an der Zeit, sich einmal zu bedanken. Bei unseren Fans, die nicht müde werden, uns lautstark zu unterstützen und die selbst den weiten Weg aus dem verschneiten St. Ottilien in Kauf nehmen, um einem großem Spiel beizuwohnen. Und bei dieser grandiosen Mannschaft, die dank mannschaftlicher Geschlossenheit zu einem echten Kollektiv heranwächst. Die im Spiel gegen den Top-Favoriten vom SVH 1945 Kassel III eine sensationelle Leistung zeigte und am Ende dieses "Tischtennis-Krimis" mit 9:7 die Oberhand behielt. Und es ist an dieser Stelle nicht notwendig, einzelne Namen hervorzuheben, jeder weiß um seinen individuellen Beitrag zu diesem großen Erfolg, aber und das ist das entscheidende, die Einstellung in dieser Mannschaft ist einfach phantastisch, jeder glaubt an den Erfolg und weiß, dass diese Truppe Großes leisten kann.

Punkt 16:30 Uhr an diesem Samstag, den 27. Oktober 2012, war "Aufschlag" zum Duell der beiden bis dato noch ungeschlagenen Mannschaften der TSG 1896 Wellerode und den Gästen vom SVH. Und zunächst gingen die hoch motivierten Harleshäuser dann auch mit 2:0 in Führung. Alexander Schmid und Tobias Ochs mit einem souveränen 3-Satz-Doppelerfolg verkürzten im Anschluss auf 1:2. Alexander Otto mit seinem elften Einzelsieg in dieser Serie glich dann zum 2:2 aus. Unser 2. Paarkreuz mit Hermann Kinzl und Alex Schmid sorgten mit zwei klaren Erfolgen für die erstmalige Führung unserer Mannschaft in dieser Partie. Tobi hatte es dann mit dem bis dato noch ungeschlagenen Youngster der Gäste zu tun und gewann nach fünf hoch spannenden Sätzen knapp mit 3:2. Die Harleshäuser konnten im Anschluss jedoch nochmals verkürzen und wir gingen mit einer 5:4 Führung in die "Halbzeit".

Unsere an diesem Spätoktobertag wieder einmal grandios aufspielende Nummer Eins, Alex Otto, sorgte mit seinem zwölften Sieg in Folge (!) für die 6:4 Führung. Doch die Gäste kamen durch zwei Siege postwendend zurück in die Partie und glichen zum 6:6 aus. Alex Schmid mit seinem siebten Sieg in Serie sowie Tobi Ochs, der an diesem Samstagnachmittag auch den zweiten bis dato noch ungeschlagenen Gästespieler aus Harleshausen besiegte, brachten unsere Mannschaft im Anschluss aber dann mit 8:6 zurück auf die Siegerstraße. Die Gäste gaben diese Partie aber noch lange nicht verloren und nach dem 8:7 Anschlusssieg kam es im Schlussdoppel zum Showdown. Alex Otto und Sascha Wagner, die an diesem Nachmittag ihr erstes Doppel abgeben mussten, gingen zunächst nach einem 13:11 mit 1:0 in Führung. Nach einem 11:8 im 2. Satz schien die Vorentscheidung gefallen zu sein, doch die Harleshäuser verkürzten nach einem 11:8 im Dritten auf 1:2. Im vierten Satz trumpfte unser Spitzendoppel dann nochmals richtig auf und nach einem 11:6 war der Jubel schier grenzenlos. 9:3 in Großenritte, 9:4 gegen Kaufungen und jetzt dieses 9:7 gegen Harleshausen ... was für eine sensationelle und sicher nicht zu erwartende Bilanz gegen drei echte Topmannschaften in der Kreisliga Gruppe 1.


Datum: 24. Oktober 2012
"Erste" marschiert weiter ... 9:2 Sieg gegen Baunatal!

Der 5. Spieltag der Kreisliga Gruppe 1 bescherte unserer 1. Herren-Mannschaft am Samstag, den 20. Oktober 2012, ein Heimspiel gegen den Kreisligaaufsteiger vom KSV Baunatal II. Nach zuletzt drei Siegen in Folge ging unsere Mannschaft natürlich mit breiter Brust in die Partie und zeigte von Beginn an, wer Herr im Haus ist.

Alexander Otto/Sascha Wagner, Hermann Kinzl/Jürgen Scheich und Alexander Schmid/Tobias Ochs erspielten zunächst mehr oder minder schnell (!) eine 3:0 Führung nach den Doppeln. Alex Otto und Sascha mit zwei klaren 3-Satz-Siegen erhöhten im Anschluss auf 5:0. Für das 6:1 bzw. das 7:1 sorgten dann Alex Schmid bzw. Tobi, ehe die Gäste aus Baunatal zum 7:2 "Halbzeitstand" verkürzen konnten. Zwei erneute 3-Satz-Siege unseres ersten Paarkreuzes mit Alex O. und Sascha machten nach 90 Minuten Spielzeit diesen klaren und nie gefährdeten 9:2 Erfolg unserer "Ersten" perfekt.

Mit diesem vierten Sieg im fünften Spiel kletterte unsere Mannschaft zumindest vorübergehend auf einen direkten Aufstiegsplatz und scheint für das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen die bis dato noch ungeschlagene Mannschaft vom SVH 1945 Kassel III gut gerüstet.


Datum: 15. Oktober 2012
4:2 - "Erste" siegt auch im Pokal!

Der Pokal ist ein Wettbewerb der unserer "Ersten" nach wie vor zu liegen scheint - bereits in den letzten Jahren war man regelmäßig in den Endspielen vertreten und auch dieses Jahr nahm man die erste Hürde "Niederzwehren" souverän. Unsere "Erste" verzichtete in diesem Spiel auf ihre etatmäßige Nummer 3 - Hermann Kinzl - welcher für die kommenden schweren Serienspiele geschont werden sollte.

Aber auch ohne ihn hieß es gegen die im Serienbetrieb sehr gut gestartete Mannschaft aus Niederzwehren nach gut 1,5 Stunden 4:2 für Wellerode. Das Spiel an sich begann allerdings ausgeglichen: Alex Schmid´s Niederlage in der Verlängerung des 5ten Satzes gegen den Spitzenspieler von FTN gleichte unsere Nr. 1 Alex Otto in 4 Sätzen aus. Unsere Nr. 2 - Sascha Wagner - musste sich in seinem Einzel mächtig strecken, um nach 5 Sätzen als Sieger vom Tisch zu gehen. 2:1 nach den ersten Einzeln. Etwas überraschend musste unser Doppel Otto/Wagner in 5 Sätzen eine Niederlage einstecken - die erste in der laufenden Saison.

Die Gastgeber machten sich Hoffnung, ihren Heimvorteil in ihrer engen, schwülwarmen Halle zu nutzen - aber Alex Otto im Spitzeneinzel und Alex Schmid ließen die Hoffnungen der Niederzwehren mit jeweils glatten 3:0 Einzelerfolgen zerplatzen wie eine Seifenblase. Damit ist die 2. Runde erreicht und man ist dem Ziel "Pokalendrunde" ein gutes Stück näher gekommen. (© Alexander Schmid)


Datum: 14. Oktober 2012
„Schüler“ punkten im Spitzenspiel gegen Kaufungen!

Unsere „Schüler“ mussten am Freitag, den 12. Oktober 2012, zum Spitzenspiel in Kaufungen antreten. Als verlustpunktfreier Tabellenführer war Wellerode sicherlich in der Favoritenrolle, aber gehöriger Respekt vor dem Verfolger war da.

Der Start in die Partie war alles andere als glücklich, denn beide Eingangsdoppel mit Christian Richter/Patrick Nehren und Luke Ayivoh/Timo Sienel gingen im 5. Satz äußerst knapp verloren. Als dann auch noch Patrick sein Einzel verlor, machte sich beim Stand von 0:3 Ernüchterung breit. Aber nun war der Tabellenerste aufgewacht. Luke, Christian und Timo konnten mit ihren Einzeln zum 3:3 ausgleichen, ehe Kaufungen konterte und nach Niederlage von Luke wieder mit 4:3 in Führung ging. Patrick konnte diesen Rückstand erneut ausgleichen, allerdings kamen die Jungs postwendend nach Timos Einzelverlust abermals ins Hintertreffen. 

Im letzten Einzel des Abends war es dann Christian vorbehalten, mit einem souveränen Einzelsieg das Unentschieden der Mannschaft zu sichern. Am Ende konnten beide Teams mit dem Ergebnis zufrieden sein. Unsere Jungs zeigten auch nach 0:3 eine tolle Moral und jeder trug seinen Anteil zum Punktgewinn bei. Jedoch trauerte man auf Welleröder Seite doch etwas den Eingangsdoppeln hinterher. (© Ralf Baumann)


Datum: 10 Oktober 2012
"5-Satz-Marathon" in Wellerode ... "Erste" schlägt auch Kaufungen!

Der 4. Spieltag dieser noch jungen Saison bescherte unserer 1. Herren-Mannschaft am Samstag, den 06. Oktober 2012, nicht nur das erste Spiel vor heimischer Kulisse, sondern auch das nächste Match gegen einen weiteren Aufstiegskandidaten in der Kreisliga Gruppe 1 ... die Mannschaft vom SV Kaufungen. Und gegen den Angstgegner der letzten Spielzeit entwickelte sich von Beginn an eine hochklassige Partie auf Augenhöhe.

Zunächst gingen die Gäste aus Kaufungen mit 2:1 nach den Doppeln in Führung, lediglich Alexander Otto/Sascha Wagner punkteten. Eine bis dato ungewohnte Ausgangslage, konnten unsere Jungs doch bisher immer mindestens zwei der drei Eingangsdoppel gewinnen. Alex Otto konnte anschließend aber in souveräner Manier ausgleichen. Der bis zu diesem Spiel noch nicht wirklich im 1. Paarkreuz angekommene Sascha Wagner besiegte im Anschluss den Top-Spieler der Gäste nach einem spannenden "5-Satz-Krimi" und sorgte damit für die erstmalige Führung. Das 2. Paarkreuz mit Hermann Kinzl und Alexander Schmid bauten diese Führung dann nach Siegen im "Fünften" und einem 3-Satz-Erfolg auf 5:2 aus. Die Gäste gaben sich zu diesem Zeitpunkt aber noch lange nicht geschlagen und verkürzten im Anschluss zum 5:4 "Halbzeitstand".

Den weiteren Spielverlauf kann man dann wohl als die 100 %ige "5-Satz-Ausbeute" unserer Mannschaft bezeichnen. Alex Otto nach 2-Satz-Führung noch in Bedrängnis gekommen, dann aber doch noch im 5. gewonnen. Sascha nach 2-Satz-Rückstand zurück ins Spiel gekämpft und im 5. gewonnen. Hermann und Alex im Gleichmarsch, 1. Satz gewonnen, den 2. verloren, 3. gewonnen, 4. verloren und im 5. Satz beide erfolgreich. Somit stand nach knapp drei Stunden Spielzeit ein in dieser Höhe nicht zu erwartender und angesichts sechs gewonnener "5-Satz-Krimis" sicherlich auch zu hoch ausgefallener 9:4 Sieg gegen eine gleichwertige Kaufunger Mannschaft zu Buche und damit der zweite Erfolg in Folge gegen ein Top-Team der Kreisliga. Im Anschluss an die Partie wurde, der Tradition folgend, bis spät in den Abend hinein den mitgebrachten kulinarischen Köstlichkeiten gefrönt.


Datum: 07. Oktober 2012
„Zweite“ gewinnt in Rengershausen!

Unsere „Zweite“ konnte im 3. Saisonspiel ihren 2. Sieg einfahren. Nach etwas holperigen Eingangsdoppeln mit Siegen für Homburg/Lasch und Baumann/Meibert musste Frank Meibert im Spitzenpaarkreuz eine Niederlage einstecken. Doch jetzt nahm die Mannschaft Fahrt auf und mit Siegen von Ralf Baumann (2), Michael Homburg, Ewald Oberreiter, Johann Sienel und Herbert Lasch ließ man dem Gastgeber aus Rengershausen keine Chance. Am Ende stand ein verdientes 9:3. Die Mannschaft ist damit ihrem Ziel, sich im vorderen Tabellendrittel festzusetzen, wieder ein Stück näher gekommen. (© Ralf Baumann)


Datum: 03. Oktober 2012
"Englische Woche" in der Kreisliga ... Damen holen vier Punkte!

Am Dienstag, den 18. September 2012, hatten unsere Damen die Mannschaft vom Tuspo 1912 Rengershausen III zu Gast in Wellerode. Nach dem ersten Doppel von Julia Böhling und Jennifer Zinke konnten die Gastgeber mit 1:0 in Führung gehen. Auch die folgenden Einzel von Heike Böhling und Julia Böhling wurden gewonnen und die Führung auf 3:0 ausgebaut.

In den folgenden Spielen verkürzte der Gast aus Rengershausen auf 4:3. Jennifer Zinke musste sich in ihrem ersten Einzel gegen die Nummer eins aus Rengershausen geschlagen geben und sowohl Julia Böhling als auch Karina Böhling gaben in knappen 5-Satz-Spielen einen Punkt ab. Doch unsere Damen gaben nicht auf und kämpften weiter: bis zum Endstand von 6:4. Nach spannenden Spielen hieß der verdiente Sieger am Ende Wellerode! Im Einsatz waren im Doppel: Julia Böhling/ Jennifer Zinke (1:0) und im Einzel: Julia Böhling (2:1), Jennifer Zinke (1:1), Karina Böhling (1:1) und Heike Böhling (1:1).

Nur vier Tage später, am 22. September 2012, war unser Team um Mannschaftsführerin Julia Böhling zu Gast beim VfB Eberschütz 06/20. Auch in diesem Spiel erwischten unsere Mädels einen perfekten Start und gingen nach den Erfolgen von Julia Böhling/Jennifer Zinke im Doppel sowie Heike Böhling, Julia und Jennifer im Einzel schnell mit 4:0 in Führung. Zwar konnten die Gastgeberinnen im Anschluss auf 1:4 verkürzen, doch vier Einzelsiege in Serie, drei davon im "Fünften", durch Julia (2), Karina Böhling und Jennifer bescherten unserer Mannschaft die entscheidende 8:1 Führung. Das 2:8 im letzten Einzel bedeutete letztendlich nur noch Ergebniskosmetik für die Eberschützer Damen.


Datum: 30. September 2012
Spitzenspiel in Großenritte ... "Erste" überrollt Aufstiegskandidaten!

Die Vorzeichen für dieses Spitzenspiel in Großenritte standen an diesem Donnerstag Abend günstig ... zwei gut in die Saison gestartete Teams, beide noch ohne Niederlage, beide bis in die Haarspitzen motiviert. Es war das Spiel der beiden in der Kreisliga Gruppe 1 hoch gehandelten Mannschaften der GSV Eintracht Baunatal II und der TSG 1896 Wellerode. Und es war kurz nach Zehn Uhr an diesem Donnerstagabend, als auf Welleröder Seite die ersten "Bierkorken" knallten. Nein, mit diesem Spielverlauf und diesem Ergebnis hatte wohl um kurz vor Acht noch keiner der Beteiligten gerechnet. Doch alles der Reihe nach.

Nach der üblichen Odyssee durch die Baunataler Stadtteile war unsere Mannschaft trotz diverser Widrigkeiten wie Straßensperrungen und Umleitungen pünktlich in der Halle und auch auf den Punkt genau hochkonzentriert. Es entwickelte sich ein zum Teil hochklassiges Spiel, in dem unsere Mannschaft nach den Doppelerfolgen von Alexander Otto/Sascha Wagner und Alexander Schmid/Tobias Ochs zunächst mit 2:1 in Führung ging. Dem 2:2 Ausgleich folgten dann sechs (!) Einzelsiege unserer Jungs in Folge. Alex Otto, Alex Schmid im Fünften, Hermann Kinzl und Jürgen Scheich ebenfalls im Fünften sowie Tobi Ochs sorgten für eine in dieser Höhe nicht zu erwartende 7:2 "Halbzeitführung".

Den sechsten Punkt in Serie machte dann Alex Otto im Spitzenspiel gegen die bis dato noch niederlagenlose Nummer Eins der Gastgeber, Sven Schneider, zum zwischenzeitlichen 8:2 perfekt. Der letzte und entscheidende neunte Punkt war dann Hermann vorbehalten, der im Duell der "Altmeister" gegen Wilfried Tonn mit 3:1 die Oberhand behielt. Somit war nach noch nicht einmal zweieinhalb Stunden Spielzeit dieser 9:3 Erfolg unserer Mannschaft unter Dach und Fach. Bravo "Erste" und Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Vorstellung.


Datum: 22. September 2012
"Erste" feiert Kantersieg in Wehlheiden!

Nach einer überzeugenden und spielerisch starken Leistung konnte unsere 1. Herren-Mannschaft am heutigen Samstagnachmittag beim PSV Grün-Weiß Kassel ihren ersten Saisonsieg feiern. Gegen den Kreisligaaufsteiger aus dem Kasseler Stadtteil Wehlheiden setzte sich unser Team nach knapp zweistündiger Spielzeit deutlich mit 9:1 durch.

Sein Comeback nach mehrwöchiger Verletzungspause feierte dabei überraschend Alexander Schmid, der nach einer Knie-OP planmäßig erst Anfang Oktober in den Spielbetrieb einsteigen wollte. Aber mangels Ersatzgestellung kam Alex bereits heute zu seinem ersten Einsatz und steuerte auch gleich zwei Punkte zum Erfolg bei. Mit drei Doppelerfolgen zu Beginn der Partie durch Alexander Otto/Sascha Wagner, Hermann Kinzl/Jürgen Scheich und Alex Schmid/Tobias Ochs legte unsere Mannschaft bereits früh den Grundstein zu diesem Kantersieg.

Alex Otto mit zwei Einzelerfolgen, Hermann und Alex Schmid in der "Mitte" sowie Tobi und Jürgen im dritten Paarkreuz hatten allesamt wenig Mühe, ihre Einzelpartien über die Bühne zu bekommen und so konnte man schon um halb Fünf zur "Spielanalyse" übergehen. Ein dickes "Dankeschön" an unsere Gastgeber für die gute Bewirtung und die "Überraschung", die uns auf dem Weg zur Dusche versprochen wurde ... ein Entspannungsbad im halleneigenen Schwimmbad.


Datum: 19. September 2012
Jugend verliert "Söhrederby" gegen Vollmarshausen mit 6:4!

Es war das erste Heimspiel der Saison am 01.09.2012 für die Tischtennisjugend des TSG Wellerode. Zu Gast waren die Spieler des Nachbarortes Vollmarshausen…eine scheinbar lösbare Aufgabe. Lars Hartmann und Leon Schimkat, die nun ihre erste Saison für die Jugend absolvieren, verstärkten den Rest der Jugendmannschaft des Vorjahres, die nur noch aus Patrick Baumann und Mark Schröter besteht. Als Ersatz kam Luke Ayivoh im Doppel zum Einsatz.

Das Derby begann direkt mit einer Doppel- und einer Einzelniederlage für Wellerode. Für einen kurzen Lichtblick sorgte Schröter mit einem souveränen 3:0 Sieg gegen Förstl und verhalf Wellerode somit zum ersten Punkt  in diesem Spiel. Nachdem Baumann sein Spiel nach einer 2:0 Führung schließlich 2:3 an Herwig abgab stand es 1:3 für Vollmarshausen, ein inakzeptabler Spielstand. Nach einem Sieg von Schimkat erfolgten weitere Niederlagen, diesmal für Schröter und Schimkat. Kurz vor Schluss holten dann Baumann und Schröter die letzten Punkte für Wellerode, was allerdings nach der Niederlage von Hartmann lediglich Ergebniskorrektur blieb und so endete das Spiel, unglücklich aber verdient, 4:6 für Vollmarshausen. Nun wartet Wellerode darauf, zu Gast beim TSG 1887 Kassel, endlich den ersten Sieg dieser Saison einzufahren. (© Patrick Baumann)


Datum: 09. September 2012
Schüler starten erfolgreich in die neue Saison!

Am 02.09.2012 ging es für unsere Schüler Mannschaft aus Wellerode zum ersten Saisonspiel zum TTC Habichtswald. Durch das neue „Braunschweiger System“ war es auch kein Problem, dass unsere Jungs nur zu Dritt spielten. Angeführt von Patrick Nehren zeigten Tim Staude und Timo Sienel eine tolle Leistung und gewannen am Ende verdient mit 7:3.

Unsere Jungs legten los wie die Feuerwehr und man ging nach 6 Spielen mit 5:1 in Führung. Unser Doppel Nehren/Staude gewann ohne Probleme mit 3:0 und man konnte sogar einen Satz mit 11:0 gewinnen. Die danach folgenden Einzel wurden dann genauso souverän gewonnen wie das Doppel. Am Ende stand es dann 7:3 für Wellerode und der Start in die Saison war perfekt und das Eis danach hat umso besser geschmeckt. ;-) Für Wellerode spielten: Patrick Nehren / Timo Staude (1), Patrick Nehren (3), Tim Staude (3) und Timo Sienel. (© Alexander Otto)


Datum: 02. September 2012
"Erste" punktet in Bergshausen ... "Zweite" feiert ersten Saisonsieg!

Zum Auftakt der neuen Saison in der Kreisliga Gruppe 1 musste unsere 1. Herren-Mannschaft am vergangenen Freitag, den 31. August 2012, zum Bezirksklassenabsteiger FSV Bergshausen reisen. Ohne den verletzten Alexander Schmid ("Gute Besserung Alex und danke, dass Du per SMS mitgefiebert hast!"), dafür aber mit den beiden Neuzugängen von der TSG 1895 Eschenstruth, Alexander Otto und Tobias Ochs, ging man nach einer trainingsreichen Vorbereitung hochmotiviert in diese erste Begegnung.

Entsprechend gut war dann auch die Anfangsphase, in der unser neues Spitzendoppel, Alexander Otto und Sascha Wagner, sowie Jürgen Scheich und Michael Homburg, eine 2:1 Führung herausspielen konnten. Unser ebenfalls neues erstes Paarkreuz mit Alex Otto und Sascha Wagner konnten im Anschluss mit jeweils zwei souveränen 3-Satz-Siegen diese Führung auf 4:1 ausbauen. Nach einer ebenfalls überzeugenden Leistung markierte Tobias Ochs das 5:1, ehe die Gastgeber dann aber postwendend auf 5:4 verkürzen konnten.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts musste die Nummer Eins der Bergshäuser dann verletzungsbedingt sein Einzel "abschenken" und die Führung konnte wieder auf zwei Spiele ausgebaut werden. Doch wer dachte, an diesem Freitagabend sei dadurch bereits eine Vorentscheidung gefallen, der täuschte sich. Die Gastgeber schlugen noch einmal zurück und nach drei Niederlagen in Folge sah sich unsere "Erste" urplötzlich einem 6:7 Rückstand gegenüber. Doch "El Capitano" konnte nach einer guten Leistung einen 3:1 Sieg einfahren und durch das Verletzungspech der Gastgeber konnten wir auch das Schlussdoppel kampflos für uns entscheiden. Am Ende dieses mehr als zweieinhalbstündigen Tischtennisabends stand somit ein leistungsgerechtes 8:8 Unentschieden zu Buche, welches im Anschluss dann noch gebührend gefeiert wurde.

Bereits am vergangenen Dienstag, den 28. August 2012, konnte unsere 2. Herren-Mannschaft im Heimspiel gegen den TSV 1892 Vellmar II seinen ersten Saisonsieg feiern. Michael Homburg/Johann Sienel und Frank Meibert/Herbert Lasch im Doppel sowie Frank Meibert (2), Michael Homburg (2), Johann Sienel (2) und Herbert Lasch im Einzel machten nach mehr als zweieinhalb Stunden Spielzeit den 9:4 Erfolg unserer "Zweiten" perfekt. Damit belegt unsere Mannschaft nach zwei Spieltagen mit 2:2 Punkten einen Mittelfeldplatz in der 2. Kreisklasse Gruppe 2.


Datum: 26. August 2012
Auftakt missglückt ... "Zweite" verliert gegen Großenritte!

Einen ersten Dämpfer im Rennen um einen der begehrten Aufstiegsplätze in der 2. Kreisklasse Gruppe 2 musste unsere neu formierte 2. Herren-Mannschaft gleich im ersten Serienspiel am vergangenen Dienstag, den 21. August 2012, hinnehmen.

Gegen die noch verlustpunktfreien Gäste vom GSV Eintracht Baunatal IV setzte es eine auch in der Höhe überraschende 3:9 Niederlage. Lediglich Ewald Oberreiter und Michael Homburg im Doppel sowie der neue Mannschaftskapitän Michael Homburg und Youngster Sascha Baumann im Einzel konnten in dem knapp zweieinhalb Stunden dauernden Match für unsere Mannschaft punkten.

Die Chance auf Wiedergutmachung steht aber unmittelbar bevor. Schon am kommenden Dienstag trifft unsere "Zweite" auf die Mannschaft vom TSV 1892 Vellmar II.


Datum: 19. August 2012
Saisonauftakt 2012/2013 - "Zweite" macht den Anfang!

Das monatelange Warten hat endlich ein Ende! Am kommenden Dienstag startet unsere 2. Herren-Mannschaft als erstes Welleröder Tischtennisteam in die neue Saison. Und nach der verkorksten letzten Spielzeit gilt unser Team in diesem Jahr als klarer Favorit auf die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse Gruppe 2.

Angeführt von Ralf Baumann, der aus zeitlichen Gründen zunächst in der "Zweiten" beginnen wird, sowie Frank Meibert auf Position 2 kann unsere Mannschaft ein nur schwer schlagbares 1. Paarkreuz aufbieten. Im zweiten Paarkreuz stehen zudem mit Ewald Oberreiter und Michael Homburg ebenso zwei erfahrene Spieler wie im dritten Paarkreuz mit Johann Sienel und Herbert Lasch.

"Der Aufstieg kann in dieser Saison nur über unsere Mannschaft führen!", so Herbert Lasch vor dem bevorstehenden Auftakt gegen den GSV Eintracht Baunatal IV.


Datum: 01. Juli 2012
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2012!

Am Freitag, den 01. Juni 2012, fand in der Gaststätte "Zur Söhrebahn" die diesjährige Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung statt. Neben den Berichten des Vorstands und der jeweiligen Mannschaftsführer stand in diesem Jahr mal wieder der Tagesordnungspunkt "Neuwahlen" im Fokus der anwesenden Mitglieder.

Unter der Wahlleitung von Ehrenpräsident Günter Böhling wurden die Vorstandsposten wie folgt neu- bzw. wiedergewählt: 1. Vorsitzender: Bernd Böhling, 2. Vorsitzender: Ralf Baumann, Jugendleiter: Alexander Otto, Stellvertretender Jugendleiter: Ralf Baumann, Schriftführer: Hermann Kinzl, Webmaster: Sascha Wagner, 1. Kassiererin: Julia Böhling, 2. Kassierer: Hermann Kinzl, Revisoren: Günter Böhling und Frank Meibert.

Die Tischtennisabteilung wünscht dem Vorstand für die kommenden Aufgaben in der neuen Wahlperiode gutes Gelingen und bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für ihr Engagement für den Verein und den Tischtennissport.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung ist unsere 1. Herren-Mannschaft dann zu einem zweitägigen "Kennlern- und Trainingslager" nach Willingen gefahren. Neben dem geselligen Programm standen auch eine Wanderung nebst "Höhentraining" auf den Ettelsberg auf der Tagesordnung. Nach zwei "anstrengenden" Tagen im Upland machte man sich nach einem gemeinsamen Frühstück in Korbach dann wieder gen Heimat.


Datum: 11. Mai 2012
"Erste" beendet die Saison auf Rang 5 ... und freut sich bereits auf die kommende Spielzeit!

Nachdem am letzten Wochenende die letzten Entscheidungen über Auf- und Abstieg in der Kreisliga Gruppe 1 gefallen sind, ist es nunmehr auch für uns, also für die 1. Herren-Mannschaft der TSG Wellerode 1896 e.V.,  an der Zeit, ein Fazit über die Saison 2011/2012 zu ziehen. Zwar gab es zum Abschluss der abgelaufenen Serie eine 4:9 Niederlage gegen den Tabellendritten vom FSK Lohfelden III (unsere Punkte holten Hermann Kinzl (2), Ralf Baumann und Alexander Schmid), doch dieses Spiel war sicherlich nicht maßgebend für ein unterm Strich gutes Abschneiden unserer "Ersten".

Gestartet mit einer fast "neuen" Mannschaft um die Neuzugänge Sascha Wagner und Alex Schmid präsentierte sich unser Team insbesondere in der Vorrunde als schlagfertige Truppe und beendete diese mit 15:7 Punkten auf Rang 4, nur zwei Punkte hinter einem Aufstiegsrang. Das sich am Ende dieser Saison der Traum eines durchaus möglichen Aufstiegs in die Bezirksklasse nicht erfüllte, lag besonders an einer Schwächephase zu Beginn der Rückrunde, als man, auch bedingt durch den Ausfall des ein oder anderen Stammspielers, drei Niederlagen in Serie kassierte. Da die Konkurrenz aus Elgershausen, Niedervellmar, Lohfelden und Auedamm die Rückrunde zeitgleich auf einem konstant guten Niveau absolvierte, wurde schnell deutlich, dass unsere Mannschaft doch noch nicht für den Aufstieg "reif" war. Dieses spiegelt sich dann auch in der eher schwachen Punkteausbeute von 10:12 nach der Winterpause wieder.

Im Gesamtklassement belegt unsere "Erste" nunmehr mit 25:19 Punkten bei 166:131 Spielen den 5. Platz in der Kreisliga Gruppe 1 und hat zumindest ein Ziel erreicht: "Besser als Rang Acht." (Anmerkung der Redaktion: Dies ist das von "El Capitano" Jürgen Scheich vor der Saison ausgegebene Ziel.). Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle jedoch das Abschneiden der beiden "Youngster" Alex und Sascha, die im Gesamtranking (gewonnene und verlorene Spiele in der Saison) den 2. Platz (Alex mit 27:6 Siegen) bzw. den 3. Platz (Sascha mit 28:9 Siegen) belegen. Zudem belegt Sascha im Paarkreuz-Gesamtranking im 2. Paarkreuz den 1. Platz und Ralf und Sascha stehen in der Doppel-Rangliste über die gesamte Saison gesehen mit 21:5 Siegen auf Rang 3.

Doch kaum ist die Saison 2011/2012 Vergangenheit, wirft schon die neue Spielserie ihre Schatten voraus. Wie in jedem Jahr brodelt die Gerüchteküche in der Tischtennis-Szene. Wer geht, wer kommt? Und wie in jedem Jahr brodelt sie auch in Wellerode ... (Fortsetzung folgt!).


Datum: 09. April 2012
Und wieder ging`s ins Entscheidungsdoppel ... "Erste" schlägt Ihringshausen 9:7!

Es ist zwar schon wieder ein paar Tage her, aber dieses Spiel gegen den TSV 1945 Ihringshausen III am Samstag, den 24. März 2012, ist doch noch sehr präsent. Nicht nur, weil wir diesen Tischtennis-Fight knapp mit 9:7 gewonnen haben, nein, auch weil der Spielverlauf sehr kurios war.

Begonnen hatte diese Partie zunächst mit einer Verspätung, da die Gäste bei Spielbeginn noch nicht komplett waren. Dann sah es nach den ersten Begegnungen, analog dem 9:2 Vorrundenerfolg, nach einer klaren Angelegenheit für unsere Mannschaft aus. 2:1 Führung nach den Doppeln durch Ralf Baumann und Sascha Wagner sowie Alexander Schmid und Jürgen Scheich und im Anschluss vier Einzelsiege durch Hermann Kinz, Ralf, Sascha und Alex in Folge. Dann aber gab es einen Knacks im Spiel unserer Mannschaft und die Gäste aus Ihringshausen konnten auf 6:5 verkürzen.

Zwei klare 4-Satz-Erfolg im zweiten Paarkreuz durch Sascha und Alex brachten uns dann aber wieder vermeintlich auf die Siegerstraße. Die Ihringshäuser gaben sich aber noch immer nicht geschlagen und erkämpften sich nach zwei Siegen immerhin noch die Chance, einen Punkt aus Wellerode zu entführen. Und das Schlussdoppel entpuppte sich dann auch als ein sehr hartes Stück Arbeit für unser Einserdoppel Ralf und Sascha. Um kurz nach 20:00 Uhr war es dann aber doch geschafft und mit dem 9:7 der zwölfte Saisonsieg und Dach und Fach.


Datum: 27. März 2012
Tischtennis-Krimi am Dienstagabend ... "Erste" unterliegt Sandershausen!

Es war schon weit nach Elf Uhr, als dieses turbulente Spiel am vergangenen Dienstag (20. März 2012) gegen die TSG 1889 Sandershausen IV zu Ende ging. Nach einer 4:2 Führung zu Beginn dieser Partie, lag unsere Mannschaft nach sechs Einzelniederlagen in Folge plötzlich 4:8 im Rückstand und hätte am Ende fast sogar noch einen Punkt gegen die Gäste aus Sandershausen ergattert.

Doch im Schlussdoppel setzte sich dann der unbedingte Siegeswillen des Tabellenneunten durch und die 7:9 Niederlage unserer "Ersten" war besiegelt. Die Punkte im Doppel durch Ralf Baumann/Sascha Wagner und Hermann Kinzl/Michael Homburg sowie jeweils ein Einzelerfolg von Ralf, Sascha, Alexander Schmid, Jürgen Scheich und Michael reichten am Ende nicht, um zumindestens einen Punkt in Wellerode zu belassen.


Datum: 18. März 2012
Geärgert und doch nicht gepunktet ... "Erste" verliert beim Spitzenreiter!

Es erinnerte stark an die Partie in der Vorrunde. Auch damals, im November letzten Jahres, fehlte eine wichtige Stütze in den Reihen unserer Mannschaft und auch damals konnten wir den Topfavoriten der Kreisliga Gruppe 1, den TSV 1892 Vellmar, ärgern, aber am Ende auch nicht punkten. Und so war es auch an diesem Freitagabend, den 16. März 2012, in Niedervellmar. Das Fehlen von Alexander Schmid ("Gute Besserung Alex!") machte sich an allen Enden und Ecken bemerkbar.

Nur ein Doppelsieg durch Ralf Baumann und Sascha Wagner war gegen diesen starken Gegner gleich zu Beginn dieser Begegnung zu wenig. Und auch in den Einzelpartien konnten im ersten Spielabschnitt nur Hermann Kinzl und Sascha punkten, so dass man zur "Halbzeit" bereits mit 3:6 im Rückstand lag. Der Beginn des zweiten Spielabschnitts gestaltete sich dann aber zunächst positiv, nachdem ein sehr gut aufgelegter Hermann auch seine zweite Einzelpartie an diesem Abend gewinnen konnte und Ralf einen 5-Satz-Krimi für sich entschied. Somit stand es nur noch 5:6 und die Chance auf ein Erfolgserlebnis war wieder zum Greifen nahe. Die Gastgeber schien dies jedoch nicht zu stören und nach drei glatten 3-Satz-Niederlagen (!) in Folge war der Traum unserer "Ersten" von einem Punktgewinn geplatzt wie eine Seifenblase.

Somit musste sich unsere Mannschaft nach dem 6:9 in der Vorrunde auch im Rückspiel mit 5:9 geschlagen geben. Aber, und das ist an dieser Stelle vielleicht ein kleiner Trost, so schlecht es in der Serie gegen Vellmar auch lief, im Pokal konnten wir den Favoriten mit 4:2 schlagen. Ein Dankeschön geht von hier aus nochmals an die Mannschaft von Niedervellmar, die uns im Anschluss an das Match bestens versorgt hat.


Datum: 11. März 2012
Revanche geglückt ... "Erste" feiert 9:3 Erfolg über Niederzwehren!

Es war eines dieser Spiele in der Vorrunde, die man nicht so schnell vergessen hat. Nicht nur, weil es die erste Saisonniederlage war, nein, es war auch eine unnötige und ärgerliche Niederlage, insbesondere nach unserer 7:5 Führung. Mittlerweile sind mehrere Monate vergangen und am Dienstag, den 06. März 2012, stand nunmehr das Rückspiel gegen die FT 1897 Kassel-Niederzwehren vor heimischer Kulisse auf dem Spielplan. Mit dem Selbstvertrauen von zwei Siegen in Folge ging unsere 1. Herren-Mannschaft entsprechend motiviert in die Partie und gewann zwei der drei Eingangsdoppel. Ralf Baumann und Sascha Wagner in vier sowie ein wunderbar harmonisierendes Doppel Hermann Kinzl und Ewald Oberreiter in fünf Sätzen sorgten für eine zwischenzeitliche 2:0 Führung.

Im Anschluss an die Doppelpartien setzte dann zunächst unser 1. Paarkreuz entscheidende Nadelstiche ... zwei Siege durch Hermann und Ralf bei nur einem Satzverlust zeigten Wirkung, insbesondere für unsere eigene Leistung. Denn das 2. Paarkreuz mit Sascha und Alexander Schmid schloss sich nahtlos an die überzeugenden Auftritte unserer beiden Topspieler an und baute die Führung auf 6:1 aus. Im 3. Paarkreuz hatten wir dann ein wenig Pech und so konnten die Gäste zum 6:3 "Halbzeitstand" verkürzen. Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts musste Hermann gegen die Nummer 1 der Zwehrener antreten und es entwickelte sich ein Match auf des Messers Schneide. Doch trotz eines 1:2 Satzrückstands kämpfte sich Hermann zurück ins Spiel und gewann die Sätze vier und fünf jeweils mit 11:9. Den achten Punkt für unsere Mannschaft holte dann Ralf nach einem klaren 3-Satz-Erfolg und Sascha setzte mit seinem 4-Satz-Sieg das i-Tüpfelchen auf diesen gelungenen Tischtennisabend.

Am Ende also ein klarer 9:3 Erfolg unserer Mannschaft, die nach dem zwischenzeitlichen Tief zu Beginn der Rückrunde wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt ist. Ärgerlich nur, dass angesichts der Spielergebnisse der Konkurrenz zuviel unnötige Punkte liegen gelassen wurden, um ein ernsthaftes Wörtchen im Rennen um die Aufstiegsplätze mitzureden. Dennoch können wir zufrieden sein mit dem bisherigen Abschneiden unserer "Ersten" und mit der heutigen Leistung, können wir auch irgendwann einen der ganz Großen der Kreisliga schlagen. Im Anschluss an die Partie haben wir noch mit den Gästen ("Viele Grüsse Gunnar!") bei Brötchen und Kaltschalen über den Tischtennissport im Allgemeinen philosophiert und den Abend dann gemütlich ausklingen lassen.


Datum: 04. März 2012
Zweiter Sieg in Folge ... "Erste" gewinnt auch in Rengershausen!

Englische Woche für unsere 1. Herren-Mannschaft. Nach dem Auswärtsspiel am vergangenen Montag musste unsere "Erste" nur zwei Tage später, am Mittwoch, den 29. Februar 2012,  bei der Tuspo 1912 Rengershausen II antreten. Ohne den verletzten Michael Homburg ("Von dieser Stelle aus gute Besserung Micha."), für ihn kam Routinier Ewald Oberreiter zum Einsatz, starteten wir zunächst makellos in diese Begegnung.

Alle drei Doppel (Ralf Baumann/Sascha Wagner, Hermann Kinzl/Ewald Oberreiter und Alexander Schmid/Jürgen Scheich) konnten gewonnen werden und so ging man mit einer beruhigenden 3:0 Führung in die Einzelpartien. Dem Anschlusspunkt der Gastgeber folgte dann ein deutlicher 4-Satz-Erfolg von Hermann und im 2. Paarkreuz untermauerten Sascha und Alex ihre derzeit gute Form mit zwei klaren Siegen. Jürgen baute die Führung unserer Mannschaft dann nach einem 3-Satz-Erfolg zum 7:2 "Pausenstand" aus.

Zu Beginn des 2. Spielabschnitts konnten die Rengershäuser zunächst auf 7:3 verkürzen, ehe Ralf den achten Punkt für unsere Mannschaft einfahren konnte. Mit seinem zweiten Einzelerfolg an diesem Mittwochabend machte Sascha dann im Anschluss den 9:3 Sieg unserer "Ersten" perfekt. Mit dem 10. Saisonsieg, dem dritten in der Rückrunde, fehlt unseren Jungs bei 21 Pluspunkten nur noch ein Zähler, um das Ergebnis der Vorsaison zu erreichen.

"Zweite" verliert gegen Helsa mit 9:4!

Trotz guter Leistungen unterlag unsere 2. Herren-Mannschaft am Dienstag (28.02.) gegen den Tabellendritten SV Helsa mit 9:4. Nach gutem Beginn stand es nach den Doppeln und dem ersten Einzel zu Beginn der Partie 2:2.  Im Anschluss gingen die Gäste nach 5 Siegen in Folge mit 7:2 in Führung. Frank Meibert und Ewald Oberreiter sorgten dann mit zwei Siegen für den 7:4 Zwischenstand und es kam noch einmal Hoffnung auf ... in der Vorrunde konnte man gegen den Gast aus Helsa ein Unentschieden erreichen. Danach hatten die Gäste Fortuna auf ihrer Seite, denn in den nächsten restlichen zwei Partien gingen die Helsaer jeweils nach fünf Sätzen als knapper Sieger von den Tischen. Herbert und Wilfried verloren ihre Spiele hauchdünn und die Gäste hatten letztlich mit 4:9 die Nase vorn.

Folgende Spieler wurden eingesetzt: Frank Meibert (2:0), Ewald Oberreiter (1:1), Herbert Lasch (0:2), Wilfried Brandt (0:2), Oldrich Vybiral (0:1), Bernd Böhling (0:1) sowie die Doppel: Frank Meibert/Herbert Lasch (1:0), Ewald Oberreiter/Bernd Böhling (0:1), Wilfried Brandt/Oldrich Vybiral (0:1).


Datum: 01. März 2012
"Erste" stoppt Negativserie ... 9:5 Sieg in Waldau!

Es ist geschafft! Nach drei Niederlagen in Folge konnte unsere 1. Herren-Mannschaft am Montag, den 27. Februar 2012, mit dem 9:5 Erfolg bei der Tuspo 1889 Kassel-Waldau den ersehnten Befreiungsschlag feiern. Beflügelt von dem tollen Pokalerlebnis am Tag zuvor, jedoch auch mit einem gehörigen Muskelkater in den Knochen, erspielte sich unsere Mannschaft zunächst eine 2:1 Führung nach den Doppeln. Ralf Baumann und Sascha Wagner sowie Alexander Schmid und Jürgen Scheich siegten jeweils souverän in drei Sätzen.

Im ersten Paarkreuz wurde dann großer Tischtennis-Sport geboten. Im Duell der "Altmeister" setzte sich dabei Hermann gegen den Waldauer Abwehrspezialisten Jörn Meier nach einem hart umkämpften Match in vier Sätzen durch. Die Punkte Vier und Fünf holten im Anschluss Sascha Wagner nach einem 5-Satz-Fight sowie Jürgen Scheich in drei Sätzen und man ging mit einer 5:4 Führung in die "Halbzeit".

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts glichen die Gastgeber zunächst zum 5:5 aus, ehe Ralf einen 3:1 Sieg zur zwischenzeitlichen 6:5 Führung verbuchen konnte. Das zweite Paarkreuz um Sascha und Alex knüpfte anschließend an die gezeigten Leistungen vom Pokalsonntag an und erhöhte auf 8:5 für unsere Mannschaft. Den Schlusspunkt setzte dann unser "El Capitano" Jürgen mit seinem zweiten Einzelerfolg an diesem Montagabend zum 9:5 Erfolg unserer "Ersten". Mit diesem zweiten Sieg in der Rückrunde konnte unsere Mannschaft zumindestens nach den Pluspunkten den Anschluss zu den Top 3 der Kreisliga Gruppe 1 wieder herstellen.


Datum: 28. Februar 2012
Kreispokalendrunde in Calden ... "Erste" überrascht mit Platz Zwei!

Am Sonntag, den 26. Februar 2012, trafen sich in Calden die besten 8 Mannschaften der Kreisligen Gruppe 1+2, um den Kreispokalsieger 2012 zu küren. Unsere Mannschaft musste an diesem Tag auf seine etatmäßige Nr. 2 - Ralf Baumann - verzichten und ging somit mit der Besetzung Hermann Kinzl, Sascha Wagner und Alexander Schmid in die stark besetzte Endrunde.

Hätte jemand vorher gesagt, Platz 2 geht an Wellerode - wir hätten wohl sofort unterschrieben - nach 6 stündiger Spielzeit, großem Kampf und tollen Ballwechseln - überwog aufgrund des Verlaufes aber fast die Enttäuschung über eine knapp verpasste Pokalsensation.

Aber der Reihe nach. Im Viertelfinale wurde uns der Tabellenführer unserer Gruppe 1 - TSV Vellmar - zugelost. Diese Partie begann sofort mit einem Paukenschlag - Sascha Wagner konnte die Nr. 1 der Gäste überraschend klar mit 3:0 in die Schranken weisen. Und so ging man nach Niederlage von Hermann Kinzl und Sieg von Alexander Schmid, der nach einem 2:0 Satzrückstand das Spiel noch drehte - mit einem 2:1 ins Doppel. Hier agierten Sascha und Alex sehr gut - mussten sich aber einem der stärksten Doppeln unserer Klasse knapp geschlagen geben. Somit blieb es Hermann und Sascha in den Einzeln vergönnt den Halbfinaleinzug perfekt zu machen.

Hier wartete die Mannschaft des FT Niederzwehren auf uns. Auch hier ging unsere Mannschaft hochmotiviert an die Tische und nach knapp einer Stunde hatte man den Gegner mit einem in dieser Höhe unerwarteten 4:0 nach Hause geschickt. Vor allem der klare 3:0 Sieg von Alex Schmid gg. die Nr. 1 der Gäste war doch sehr bewerkenswert - Hermann und Sascha mit jeweils einem 3:1 Sieg - sowie das Doppel Schmid/Wagner mit einem glatten 3:0 - und die Messe war für die Niederzwehrener gelesen.

Was folgte war das Endspiel gegen den Tabellenführer der Gruppe 2 - den TTC Hofgeismar - die im Halbfinale etwas überraschend den Favoriten aus Elgershausen bezwingen konnten. War man zu Beginn noch auf Schadensbegrenzung aus - entwickelte sich in den nächsten 2 Stunden ein Duell auf Augenhöhe mit teilweise sensationellen Ballwechseln.

Die Gäste aus Hofgeismar erwischten den besseren Start. So musste sich Alex nach großem Kampf erst im Entscheidungssatz mit 11:9 der Nr. 1 der Gäste geschlagen geben. Während Hermann gg. die Nummer 2 der Gäste den kürzen zog konnte Sascha mit einem klaren 3:0 Sieg auf 2:1 verkürzen. Ein wiederum hervorragend harmonierendes Wagner/Schmid - Doppel konnte einen wahren Tischtennis-Krimi auf allerhöchstem Niveau mit beeindruckendem Offensiv-Tischtennis mit 3:2 für sich entscheiden und damit den Ausgleich erzielen. 

Im Anschluss musste Hermann dem jungen, sehr stark aufspielenden Spitzenspieler der Gäste den Vorrang lassen - aber Sascha konnte mit einer bärenstarken Leistung die Nr. 2 der Gäste in 5 Sätzen in die Knie zwingen - und blieb damit auch im fünften Einzel an diesem Tag ungeschlagen! Damit stand es 3:3 und Alex hätte einen wahrhaft traumhaften Sonntag vergolden können. Leider gingen ihm beim Stand von 11:6 und 8:5 ein wenig die Kräfte aus und er verlor völlig überraschend den Faden und musste seinem Gegner, der sich im Verlauf des Spiels in einen kleinen Rausch spielte zum Sieg gratulieren.

Somit stand am Ende eine unglückliche 3:4 Final-Niederlage gegen eine Hofgeismarer Mannschaft zu buche, einer Mannschaft, die an diesem Sonntag sicherlich zu schlagen gewesen wäre, aber die den Titel mit Sicherheit auch verdient hat. Wir gratulieren daher selbstverständlich recht herzlich dem neuen Kreispokalsieger! Für unsere Mannschaft bleibt die Erkenntnis, dass man mit Einsatzwillen und großem Kampf keinen Spieler in dieser Klasse fürchten muss! Auf einen neuen Versuch im Jahr 2013 - dann mit hoffentlich erfolgreichem Abschluss! Aus Calden berichtete exklusiv Alex Schmid ... vielen Dank hierfür.


Datum: 28. Februar 2012
Jugend verliert erstes Spiel … Schüler gegen TSG Kassel ohne Chance ... Vierter Sieg in Folge für zweite Herren… Abstiegsplätze endlich verlassen!

Jugend - TSV 1945 Ihringshausen II   4:6

Ohne Sascha Baumann verlor unsere Jugend-Mannschaft ihr erstes Spiel in der Serie gegen Ihringshausen II mit 4:6. Nach den Doppeln und dem ersten Einzel führte man noch mit 2:1, verlor dann aber drei Einzel in Folge. Durch Siege von Marc Schröter und Patrick Baumann konnte man noch zum 4:4 ausgleichen. Die beiden letzten Einzel wurden dann aber verloren und der Gast konnte mit einem 6:4 Sieg die Heimreise antreten.

Schüler - TSG 1887 Kassel   1:6

Unsere Schüler-Mannschaft hatte zwei Stunden später gegen die TSG 1887 Kassel nicht die geringste Chance und verlor klar gegen den Gast aus Kassel mit 1:6. Einzig Tim Staude konnte sein Spiel nach fünf Sätzen für unsere Mannschaft gewinnen. Nach einer Stunde Spielzeit konnte der Gast wieder die Heimreise antreten.

Herren II - FSV Dörnhagen 1899   9:2

Mit dem vierten Sieg in Folge konnte unsere 2. Herren-Mannschaft die Abstiegsplätze gegen den Tabellenvorletzten aus Dörnhagen, wo unsere Mannschaft in der Vorrunde noch mit einer 9:7 Niederlage in die Saison gestartet war, verlassen. Man startete wie in den letzten beiden Heimspielen wieder mit zwei Doppelerfolgen und sah sich gleich in einer guten Ausgangsposition. Die Doppel Frank Meibert/Herbert Lasch  und Wilfried Brand/Oldrich Vybiral  gewannen sicher in drei Sätzen, das Doppel Ewald Oberreiter/ Bernd Böhling  musste nach vier Sätzen dem Spitzendoppel der Gäste (mit dem Ex-Welleröder Karl-Heinz Groß) zum Sieg gratulieren.

Frank, Ewald und Herbert sorgten dann schnell für eine beruhigende 5:1 Führung. Wilfried musste sich im Anschluss in drei Sätzen gegen den Spieler der Gäste geschlagen geben. Oldrich konnte sein Spiel dann in vier Sätzen gewinnen. Bernd musste in den fünften Satz den er knapp mit 11:7 gewinnen konnte. Frank konnte sein Einzel gegen den Spitzenspieler der Gäste klar in drei Sätzen gewinnen. In einem spannendem Spiel verlor Ewald dann in 5 Sätzen gegen die starke Nummer zwei der Gäste, ehe Herbert den Schlusspunkt gegen die Dörnhagener mit einem klaren 3:0 Erfolg setzen konnte. Mit so einem klaren Erfolg hatten wir nach dem Spiel der Vorserie nicht gerechnet, da auch noch unsere Nummer zwei wegen Krankheit nicht zur Verfügung stand und Dörnhagen in Bestbesetzung angetreten ist. 

Folgende Spieler wurden eingesetzt: Frank Meibert (2:0), Ewald Oberreiter (1:1), Herbert Lasch (2:0), Wilfried Brandt (0:1), Oldrich Vybiral (1:0) und Bernd Böhling (1:0) sowie die Doppel Frank Meibert/Herbert Lasch (1:0), Ewald Oberreiter/Bernd Böhling (0:1) und Wilfried Brandt/Oldrich Vybiral (1:0).


Datum: 28. Februar 2012
"Zweite" setzt Siegesserie fort ... 9:5 in Harleshausen!

Einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt konnte unsere 2. Herren-Mannschaft am Freitag, den 17. Februar 2012 in Kassel-Harleshausen machen. Mit dem 9:5 Erfolg über den SVH 1945 Kassel VI konnte unsere "Zweite" nicht nur den dritten Rückrundenerfolg in Serie, sondern auch einen "Big Point" im Kampf um den Verbleib in der Liga landen, dementsprechend fiel auch der Jubel nach Spielende aus.

In den Doppeln holten Frank und Herbert den ersten Punkt. In den ersten beiden Einzeln konnten Frank und Ewald die nächsten beiden Punkte für uns holen und wir führten mit 3:2. Als Oliver sein Einzel verloren hatte, konnte Herbert gewinnen und Oldrich und Wilfried mussten ihren Gegnern nach fünf Sätzen zum Sieg gratulieren. Somit stand es 4:5 beim "Seitenwechsel". Dann konnten die nächsten fünf Einzel von Frank, Ewald, Herbert, Oliver und Wilfried gewonnen werden. Wilfried zeigte dabei im letzten Einzel diesen Abends Nervenstärke, als er im fünften Satz 11:7 gewinnen und damit den Punkt zum 9:5 Sieg nach dreieinhalb Stunden einfahren konnte.

Das war das dritte Spiel, welches wir gegen eine Mannschaft, die auch um den Abstieg kämpft, gewinnen konnten. Gleichzeitig konnten wir uns vorerst etwas vom Tabellenende absetzen. Folgende Spieler kamen zum Einsatz: Frank Meibert (2:0), Ewald Oberreiter (2:0), Herbert Lasch (2:0), Oliver Schmid (1:1), Wilfried Brandt (1:1), Oldrich Vybiral (0:1) sowie die Doppel Meibert/Lasch (1:0), Oberreiter/Böhling Bernd (0:1), und Brandt/Vybiral (0:1).


Datum: 19. Februar 2012
Niederlagenserie geht weiter ... "Erste" verliert auch gegen Kaufungen!

Lange ist es her, dass an dieser Stelle über eine derartige Negativserie unserer 1. Herren-Mannschaft berichtet werden musste. Drei Spiele, drei Niederlagen ... Aufstiegsambitionen futsch und selbst der Anschluss an die Top 3 der Kreisliga Gruppe 1 ist mittlerweile in weite Ferne gerückt. Die Gründe für diese Negativserie liegen dabei auf der Hand. Konnte man in der Vorrunde bis auf ein Spiel immer in Bestbesetzung antreten, so musste unsere Mannschaft in den letzten beiden Spielen auf Hermann Kinzl verzichten und der Ausfall seines Top-Spielers ist für uns nur sehr schwer zu kompensieren. Im Heimspiel am vergangenen Dienstag gegen den SV Kaufungen musste unsere Mannschaft zudem auf den verletzten Michael Homburg verzichten, so dass die Revanche der 7:9 Vorrundenniederlage bereits vor Beginn der Partie als sehr unrealistisch einzuschätzen war.

Der Start in diese Begegnung war dann auch entsprechend schlecht, nur ein Punkt aus den ersten fünf Spielen bedeuteten zunächst einen 1:4 Rückstand, lediglich Alexander Schmid und Jürgen Scheich siegten im Doppel. Spannung kam dann erst wieder auf, als Sascha Wagner nach einem 5-Satz-Erfolg und Alex nach einem souveränen 3:0 Sieg auf 3:4 verkürzen konnten. Vier Niederlagen in Folge brachten dann aber die vorentscheidende 8:3 Führung für die Gäste und die Chance auf einen Punktgewinn schrumpfte auf ein Minimum. Doch auch in dieser Phase zeigte unsere Mannschaft Moral. Sascha drehte seine Partie nach 0:2 Satzrückstand noch zu seinen Gunsten und parallel dazu siegte auch Alex nach einem 5-Satz-Fight. "El Capitano" Jürgen Scheich setzte sich im Anschluss in vier Sätzen durch und verkürzte damit auf 6:8 aus unserer Sicht. Leider hatte Bernd Böhling im letzten Einzel dieser Begegnung dem Youngster der Gäste nicht viel entgegenzusetzen, so dass um kurz nach 22:00 Uhr die Kaufungen als Sieger von den Tischen gingen.

Jetzt gilt es, die zweiwöchige Spielpause zu nutzen, um Energie für die nächsten Aufgaben zu tanken und wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.


Datum: 16. Februar 2012
"Zweite" feiert Kantersieg ... 9:0 gegen die FT 1897 Kassel-Niederzwehren IV

Mit einer Überraschung gegen den Tabellensechsten aus Niederzwehren, in der Vorserie verloren wir noch 9:5, konnte unsere 2. Herren-Mannschaft am Samstag, den 11. Februar 2012, aufwarten. Dank eines überragenden 1. Paarkreuzes um Frank Meibert und Johann Sienel sowie den ebenfalls stark aufspielenden Ewald Oberreiter und Herbert Lasch konnten die verdutzten Gäste souverän besiegt werden. Nach den Eingangsdoppeln ging unsere Mannschaft erstmals in dieser Spielsaison mit 3:0 in Führung, wobei gerade im zweiten  Doppel trotz eines 3:2 Sieges der Erfolg am seidenen Faden hing. Johann Sienel und Ewald Oberreiter siegten in fünf Sätzen mit 9:11, 11:4 , 11:5, 7:11 und 11:6!

Frank Meibert, Johann Sienel, Ewald Oberreiter und Herbert Lasch  konnten in Folge die Führung unserer Mannschaft auf 7:0 ausbauen. Mit einem glatten 3:0 Erfolg sorgte dann Wilfried Brandt  für die 8:0 Führung, ehe Oldrich Vybiral nach fünf Sätzen mit dem neunten Punkt den klaren Sieg perfekt machte. Mit diesem Erfolg konnte unsere 2. Herren-Mannschaft wieder Anschluss an das untere Mittelfeld der Tabelle finden, trotzdem wird die Mission Klassenerhalt wohl bis zum Schluss der Serie schwer genug. Jetzt müssen die nächsten Spiele gegen die Mannschaften, die auch um den Abstieg kämpfen, unbedingt gewonnen werden.

Folgende Spieler wurden eingesetzt: Frank Meibert (1:0), Johann Sienel (1:0), Ewald Oberreiter (1:0), Herbert Lasch (1:0), Wilfried Brandt (1:0) und Oldrich Vybiral (1:0) sowie die Doppel Meibert/Lasch (1:0), Sienel/Oberreiter (1:0) und Vybiral/Böhling, Bernd (1:0). (©BB)

TSV 1892 Heiligenrode IV – Herren II   4:9

Beim TSV 1892 Heiligenrode IV war am Dienstagabend, den 14. Februar 2012, Vorsicht geboten, in der Vorrunde setzte es nämlich in heimischer Halle eine ärgerliche 9:5 Niederlage. Im Rückspiel konnte der Gastgeber zwei Doppel gewinnen und so mit 2:1 Führung gehen. Nach dem verlorenen Einzel von Johann agierten Frank, Ewald und Herbert spiel- und nervenstark mit zwei Viersatz- und einem Dreisatzsieg gegen die Gastgeber und Wellerode lag 4:3 in Führung. Nach dem verlorenen Spiel von Oldrich in fünf Sätzen (der letzte Satz ging mit 11:8 verloren zum 4:4), konnten die nächsten fünf Spiele in Folge durch Wilfried, Frank, Johann, Ewald und Herbert gewonnen werden und nach zweieinhalb Stunden war der 9:4 Sieg perfekt. Damit konnte sich unsere "Zweite" nicht nur für die Niederlage der Vorrunde revanchieren, sondern feierte zugleich den zweiten Sieg in Serie.

Folgende Spieler waren am Erfolg beteiligt: Frank Meibert (2:0), Johann Sienel (1:1), Ewald Oberreiter (2:0), Herbert Lasch (2:0), Wilfried Brandt (1:0), und Oldrich Vybiral (0:1) sowie die Doppel: Meibert/Lasch (1:0), Sienel/Oberreiter (0:1), und Brandt/Vybiral (0:1).


Datum: 13. Februar 2012
Aufstieg adé ... "Erste" verliert auch in Auedamm!

Nach der deftigen Niederlage am vergangenen Sonntag in Elgershausen, musste unsere 1. Herren- Mannschaft in dieser Woche erneut Sonntags antreten. In der Sporthalle der Brüder-Grimm-Schule in Kassel-Wilhelmshöhe traf man auf die Kasseler Spvgg. Auedamm III, die man in der Vorrunde noch klar mit 9:3 schlagen konnte. Leider verlief das Rückspiel weit weniger erfolgreich, auch bedingt durch den Ausfall des grippekranken Hermann Kinzls. So ging unsere Mannschaft zunächst mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln in die Partie. Lediglich Ralf Baumann und Sascha Wagner besiegten ihre Gegenüber souverän mit 3:0. Im weiteren Spielverlauf kämpfte sich unsere Mannschaft jedoch zurück ins Spiel, nachdem sowohl Ralf im 1. Paarkreuz als auch Sascha und Alexander Schmid im 2. Paarkreuz erfolgreich waren. Dieser 4:3 Führung folgten allerdings zwei Niederlagen in Serie, so dass die Gastgeber ihrerseits mit 5:4 in die "Halbzeit" gingen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts konnte Ralf auch sein zweites Einzel an diesem Sonntagnachmittag gewinnen und verkürzte auf 5:6 aus unserer Sicht. Während Sascha im Anschluss Pech hatte, als sein Match im fünften Satz mit 10:12 verloren ging, behielt Alex am Nebentisch ebenfalls im "Fünften" die Oberhand und hielt uns damit weiter im Spiel. Zwei 4-Satz-Niederlagen im 3. Paarkreuz besiegelte dann aber die 9:6 Niederlage unserer "Ersten", die trotz des Ausfall von Hermann sicherlich in die Kategorie "absolut unnötig" einzustufen ist. Mit dieser zweiten Pleite in Folge braucht sich unsere Mannschaft in dieser Saison mit dem Thema "Aufstieg" nicht mehr zu beschäftigen und darf sich gleichzeitig im Niemandsland der Kreisliga willkommen heißen.


Datum: 06. Februar 2012
Lehrstunde am Sonntagmorgen ... "Erste" geht in Elgershausen unter!

Auf dem Papier war es das Spitzenspiel an diesem Wochenende in der Kreisliga Gruppe 1, Tabellenzweiter gegen den Vierten, Elgershausen gegen Wellerode, eine Partie, die beim 8:8 in der Vorrunde auf des Messers Schneide stand. Doch an den Tischen an diesem frühen Sonntagmorgen in Elgershausen entwickelte sich eine einseitige Begegnung, in der die Gastgeber, die sich in der Winterpause mit einem Bezirksliga-Spieler für das 1. Paarkreuz verstärken konnten, eindrucksvoll ihre Stärke und mannschaftliche Geschlossenheit demonstrierten.

Am Ende hieß es 9:2 für den TTC Elgershausen und auch wenn unsere 1. Herren-Mannschaft sicherlich unter Wert geschlagen wurde, allein drei 5-Satz-Spiele gingen an die Gastgeber, war es ein absolut verdienter Erfolg der Elgershäuser, die in dieser Besetzung nur schwer zu schlagen sein werden. Letztendlich waren der Doppelerfolg von Alexander Schmid und Jürgen Scheich sowie Alex`s Einzelerfolg natürlich viel zu wenig für den Anspruch, mit dem man zu diesem Auswärtsspiel gereist war. Aber auch nach diesem Spiel heißt es, Kopf hoch und auf die nächsten Aufgaben konzentrieren. An dieser Stelle noch ein dickes Dankeschön an die Elgershäuser Jungs für die sensationelle Bewirtung ... es hat trotz Niederlage gut geschmeckt.


Datum: 22. Januar 2012
Rückrundenauftakt nach Maß ... "Erste" feiert Kantersieg in Heiligenrode!

Nach einer mehr als achtwöchigen "Winterpause" startete unsere 1. Herren-Mannschaft am vergangenen Dienstag, den 17. Januar 2012, in die Rückrunde der Saison 2011/2012. In einer leicht geänderten Startformation, Alexander Schmid rückte aufgrund seiner super Vorrundenbilanz auf Position Vier, Jürgen Scheich ging auf Fünf und Michael Homburg auf Sechs, hieß der Auftaktgegner TSV 1892 Heiligenrode II und die spannende Frage vor Beginn der Partie war, ob unsere Jungs an die bisher gezeigten guten Leistungen auch in der Rückrunde anknüpfen konnten. Und insbesondere in der Anfangsphase hatte man nicht unbedingt das Gefühl, dieses Match würde zu einem Spaziergang werden.

Sowohl Ralf Baumann und Sascha Wagner als auch Hermann Kinzl und Michael Homburg mussten sich durch ihre Doppelpartien "quälen", konnten jedoch beide Spiele im fünften Satz gewinnen. Dem 3:1 Erfolg von Alex Schmid und Jürgen Scheich folgte dann ein weiterer 5-Satz-Krimi und auch diesen konnten wir für uns entscheiden. Ralf setzte sich in einer spannenden Begegnung gegen die Nummer Eins der Gäste durch. Nach Hermanns 3:0 Sieg und der 5:0 Führung unserer Mannschaft schien jedoch der Widerstand der Gastgeber gebrochen zu sein.

Es folgten zwei 3-Satz-Erfolge von Alex, der sich super im zweiten Paarkreuz einführte, und Sascha und beim Stand von 7:0 war die Vorentscheidung gefallen. Eine sowohl taktisch als auch spielerisch klasse Leistung war dann der Grundstein für Michaels 3:1 Sieg und das Spiel endete anschließend wie es begonnen hatte, mit einem 5-Satz-Sieg für unsere "Erste". "El Capitano" Jürgen setzte mit seinem Einzelerfolg das i-Tüpfelchen auf einen perfekten Auftakt mit einem 9:0 Sieg und dem guten Gefühl eines geglückten Rückrundenauftakts.


Datum: 19. Dezember 2011
4:2 - "Erste" zieht ins Pokal-Viertelfinale ein!

Versöhnlicher Jahresabschluss für unsere 1. Herren-Mannschaft. Im letzten offiziellen Spiel des Jahres setzte sich die erste Mannschaft im Pokal gegen den TSV Ihringshausen III mit 4:2 durch. Der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze und dieses bestätigte sich auch an diesem regnerischen Dienstagabend. Während man in der Serie die Fuldataler noch locker mit 9:2 besiegt hatte, musste man sich an diesem Abend mächtig strecken, um nach anderthalbstündiger Spielzeit als Sieger festzustehen. Wellerode musste den Ausfall seiner etatmäßigen Nummer 3 - Sascha Wagner - kompensieren. Für ihn stand Alexander Schmid im Aufgebot, der sich gleich der Nummer 1 der Gäste stellen musste und unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes als Verlierer von der Platte ging. Besser machten es unsere beiden Spitzenspieler Hermann Kinzl und Ralf Baumann, welche durch zwei 4-Satz Erfolge die 2:1 Führung für die Gastgeber ergatterten. Nachdem das Doppel Baumann/Schmid in umkämpften 5 Sätzen das 3:1 erzielten schien die Vorentscheidung gefallen, aber der Gast aus Ihringshausen kam postwendend durch einen 5-Satz Sieg in der Partie der beiden Spitzenspieler wieder heran.

Jetzt stand das Spiel auf des Messers Schneide - in den parallel stattfindenden Schlusseinzeln mussten sowohl Ralf Baumann als auch Alexander Schmid bei jeweils 2:2 Satzstand wiederum in die Entscheidungssätze und hier konnte Ralf nach Abwehr von 2 Matchbällen das Spiel für sich entscheiden und damit den Sack endgültig zumachen! Somit konnte man zum gemütlichen Teil übergehen und noch einige Stunden in geselliger Runde verbringen (hervorzuheben ist, dass neben den im Pokal eingesetzten Spieler auch der Rest der Mannschaft zur Unterstützung und Anfeuerung dabei war).

Besonderen Dank geht an dieser Stelle nochmal an die Gäste aus Ihringshausen, die einer kurzfristigen Spielverlegung des eigentlich in der Vorwoche angesetzte Spiels wegen Welleröder Personalmangel ohne Einwände zustimmten. Anmerkung der Redaktion: Danke Alex für Deine "Live-Berichterstattung". Es ist immer wieder eine Freude, Deine Berichte zu lesen.


Datum: 29. November 2011
Niederlage zum Vorrundenausklang ... "Erste" verliert gegen Spitzenreiter Niedervellmar!

Im letzten Spiel vor der Winterpause hatte unsere 1. Herren-Mannschaft am vergangenen Samstag den TSV 1892 Vellmar zu Gast in der Neuen Sporthalle in Wellerode. Die Gäste, die dank ihres ausgeglichenen und erfahrenen Kaders bis dato erst zwei Minuspunkte auf dem Konto hatten, gingen dabei als klarer Favorit in die Partie, da unsere Mannschaft zudem aufgrund des Ausfalls von Ralf Baumann erstmals in dieser Saison nicht in Bestbesetzung antreten konnte.

Dennoch entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe und mit einem Quäntchen Glück wäre an diesem Samstagnachmittag auch eine Überraschung möglich gewesen. Die blieb jedoch aus und so stand trotz einer kämpferisch vorbildlichen Leistung unserer Jungs am Ende dieser Partie die dritte Saisonniederlage zu Buche. Doch trotz dieser 6:9 Niederlage gab es auch an diesem Nachmittag wieder einige positive Erkenntnisse: Zum einen harmonierten Sascha Wagner und Alexander Schmid in ihrem ersten gemeinsamen Doppel seit gefühlten 15 Jahren prima zusammen und gewannen ihre Partie mit 3:1 Sätzen. Hermann Kinzl konnte nach einer kleinen Durststrecke wieder in die Erfolgsspur zurückkehren und gewann beide Einzel im ersten Paarkreuz. Jürgen Scheich zeigte eine seiner besten Saisonleistungen und hatte Pech, nicht beide Einzel gewonnen zu haben. Und Alex Schmid stellte auch in diesem Spiel wieder seine Willens- und Nervenstärke unter Beweis und avancierte in seiner ersten Saison als Stammspieler der "Ersten" seit vielen Jahren mit 14:3 Siegen zum besten Einzelspieler im dritten Paarkreuz der Kreisliga Gruppe 1.

Insgesamt kann man aber trotz dieser Niederlage gegen den Topfavoriten zufrieden auf die abgelaufene Vorrunde zurückblicken. Sieben Siege bei einem Unentschieden und drei Niederlagen bescherten unserer Mannschaft einen Platz im oberen Tabellendrittel und der Abstand zu den Abstiegsrängen beträgt mittlerweile beruhigende zehn Zähler. In diesem Sinne danken wir allen Fans für ihre tolle Unterstützung und wünschen Euch eine schöne und erholsame "Winterpause".


Datum: 20. November 2011
Eben noch der sechste Streich, doch der Siebte folgte sogleich ... "Erste" siegt auch gegen Waldau!

Uff, war das eine knappe Kiste und der Stein der Erleichterung nach Michels verwandeltem Matchball war riesengroß. Es wurde das erwartet schwere Spiel gegen eine Waldauer Mannschaft, die über Jahre hinweg höherklassig spielte, und am Ende dieser Partie stand der Sieg unserer Jungs auf des Messers Schneide. Es war kurz vor halb Acht an diesem Samstagabend in der Welleröder Sporthalle, als Michael Homburg fast aussichtslos zurücklag: 6:11 im ersten Satz, naja, der Zweite ging auch verloren und im dritten Satz lag er bereits 0:5 im Rückstand. Was dann aber geschah, nun, nennen wir es mal die eigenen Gesetze des Tischtennissports. 1:5, 2:5, 3:5, usw. und auf einmal gewinnt Michel diesen Satz noch mit 12:10. Satz Vier bleibt weiter spannend, Michel steigert sich nun aber von Punkt zu Punkt und gewinnt auch diesen mit 11:9. Zwischenzeitlich ging am Nebentisch schon das Schlussdoppel an den Start und beim zwischenzeitlich 1:9 im ersten Satz sah es für Ralf Baumann und Sascha Wagner nicht unbedingt nach einem Sparziergang aus. Musste es zum Glück dann auch nicht mehr, da sich "The man of the match" Michael mittlerweile in einen wahren Rausch gespielt hatte und sein Gegenüber im fünften Satz mit 11:2 vom Tisch "fegte".

So stand nach knapp zweieinhalbstündiger Spielzeit ein 9:6 "Arbeitssieg" zu Buche und die fünfzehn Pluspunkte kann uns keiner mehr nehmen. Doch gehen wir nochmals ein paar Stunden zurück: Nach den beiden souveränen Auswärtssiegen in Ihringshausen und Sandershausen hatte unsere 1. Herren-Mannschaft am gestrigen Samstag die Mannschaft der Tuspo 1889 Kassel-Waldau zu Gast in Wellerode. Kein angenehmer Gegner, da viel "Material" bei den Waldauer im Spiel ist, und so gestaltete sich der Beginn dieser Partie auch sehr holprig. Den beiden Doppelsiegen von Ralf und Sascha sowie Jürgen und Alex folgte das wohl spektakulärste Match dieses Nachmittags zwischen Hermann und Waldaus Abwehrstrategen Jörn Meier, das mit 1:3 Sätzen verloren ging. Nach zwei weiteren Punkten durch Ralf und Sascha, konnten die Gäste abermals auf 4:3 verkürzen. Michael gewann dann kampflos, da sich sein Gegner während der Partie verletzte, an dieser Stelle "Gute Besserung nach Waldau", und Alex bot vor den Augen seiner Family eine klasse Leistung und siegte souverän mit 3:0.

6:3 zur "Halbzeit", doch wer dachte, die Partie sei bereits entschieden, der täuschte sich doch gewaltig. Waldau kämpfte weiter und verkürzte zunächst auf 6:4. Ein an diesem Nachmittag bärenstarker Ralf baute unsere Führung im Anschluss aber wieder auf drei Zähler aus, so dass der Sieg mittlerweile zum Greifen nahe war. Doch auch diese 7:4 Führung geriet nach zwei Niederlagen unseres an diesem Samstag etwas schwächelnden zweiten Paarkreuzes nochmals ins wanken und so kam es an Tisch Eins zum großen "Showdown" unseres Michael Homburgs. Punkt acht durch Michel und ein kampfloser Erfolg durch Alex, das am Ende hart umkämpfte 9:6 war perfekt. Auf vielfachem Wunsch wieder mal ein Bericht von mir, Eurem Webmaster, und der Dank geht heute an unsere beiden treuen Fans Günter Böhling und Rolf Wagner, im Fachjargon auch "Statler und Waldorf" genannt, die zwar noch nie ein Spiel zu Ende gesehen haben (Sportschau, Abendessen, die Ausreden sind vielseitig), aber darum geht es ja schließlich auch gar nicht, und an die Familie Schmid, die Papa Alex zu Höchstleistungen motiviert hat: "Mit Euch macht Siegen noch mehr Spaß.".


Datum: 16. November 2011
"Erste" feiert sechsten Saisonsieg ... 9:2 bei der TSG 1889 Sandershausen IV!

Unsere 1. Herren-Mannschaft bestritt am Dienstagabend ihr Auswärtsspiel bei der TSG 1889 Sandershausen IV. Die zuletzt in Ihringshausen gezeigte sehr gute Form sollte in Sandershausen bestätigt werden. Dies gelang auch voll und ganz.

Gleich in den Eingangsdoppeln wurden dem Gegner die Grenzen aufgezeigt. Ohne Satzverlust konnte eine beruhigende 3:0 Führung heraus gespielt werden. Auch unser vorderes Paarkreuz mit Hermann und Ralf lies in den ersten Einzeln nichts anbrennen, somit wuchs der Vorsprung und es stand 5:0. In einem der wenigen umkämpften Einzeln kämpfte sich unser Capitano Jürgen nach 0:2 Satzrückstand zurück ins Spiel, verlor aber leider den Entscheidungssatz etwas unglücklich 9:11. In blendender Verfassung erspielte dann Sascha die 6:1 Führung. Unser 3. Paarkreuz, Michael und Alex, bekamen es an diesem Abend mit 2 sehr talentierten Nachwuchsspielern des Gastgebers zu tun. Trotz heftiger Gegenwehr der Jugendlichen konnten aber auch diese beiden Punkte sicher auf der Seite unserer Mannschaft verbucht werden.  Zwischenstand nun 8:1.

Nun blieb es unserem 1. Paarkreuz vorbehalten, den berühmten Sack zu zumachen. Trotz des fast aussichtslosen Rückstandes seiner Mannschaft traf Hermann auf einen bestens motivierten Michael Oliv. Es entwickelte sich ein spannendes, hochklassiges und für die Zuschauer sehr gut anzusehendes Spiel, das erst im 5.Satz entschieden wurde. Leider für Hermann, mit dem besseren Ende für den Spieler Oliv. An der Nachbarplatte hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings Ralf schon den 9. Punkt für die Welleröder in trockene Tücher gepackt. Fazit: Ein mehr als verdienter Erfolg für die 1. Mannschaft. Man merkt der Mannschaft an, dass der Spaßfaktor und die damit verbundene Motivation sehr hoch ist. Der Schlüssel für den Erfolg und dem damit verbundenen Platz im oberen Tabellendrittel ist sicherlich auch, dass die Mannschaft bis jetzt alle Spiele mit kompletter Mannschaft bestreiten konnte. Das war nicht immer so in den letzten Spielzeiten. WEITER SO!!! Aus Sandershausen berichtete exklusiv Michael Homburg (@Michael: "Auch Dir ein dickes Dankeschön für diesen tollen Bericht.").


Datum: 06. November 2011
Erste wieder da ... 9:2 "Kantersieg" in Ihringshausen!

Eine tolle Reaktion zeigte unsere erste Mannschaft am vorigen Freitag in der engen, gut gefüllten Ihringshäuser Sporthalle. Nach der Niederlage am vergangenen Montag in Kaufungen war allen bewusst, noch ein weiterer Punktverlust und man verabschiedet sich endgültig aus der Spitzengruppe der Kreisliga. Zu Beginn merkte man der Mannschaft die Verunsicherung noch an, unser Spitzendoppel um Ralf Baumann und Sascha Wagner zitterten sich nach Abwehr von 2 Matchbällen zu einem glücklichen 5-Satz-Sieg. Nachdem aber auch die weiteren Doppel von Hermann Kinzl/Michael Homburg sowie Jürgen Scheich/Alexander Schmid knapp gewonnen wurden stand zum ersten Mal in der Saison eine beruhigende 3:0 Führung fest.

Und Ralf Baumann und Hermann Kinzl setzten nach und fegten ihre Gegner förmlich von der Platte: 5:0. Aber wer jetzt dachte, die Ihringshäuser geben sich auf, sah sich getäuscht – sie wollten sich nochmal herankämpfen und konnten nach 2 Siegen verkürzen - die Begegnung hätte jetzt kippen können. Aber soweit sollte es nicht kommen - Sascha Wagner und Alexander Schmid konnten nach jeweiligem Satzrückstand mit einer starken Leistung ihre Einzelpartien für sich entscheiden und damit die Hoffnungen der Gastgeber im Keim ersticken. Unser an diesem Abend bärenstarkes erstes Paarkreuz um Hermann und Ralf war es vergönnt, mit ihren zweiten Einzelerfolgen für den Schlusspunkt zu sorgen. 9:2 gegen einen stark eingeschätzten Gegner, der in dieser Spielzeit schon so manche Spitzenmannschaft geärgert hatte – damit hätten wohl auch die kühnsten Optimisten nicht gerechnet.

Und so wusste man nicht, sollte man sich jetzt freuen über den glatten Sieg oder ärgern, dass man nach der unglücklichen Niederlage in Kaufungen eine noch bessere Tabellensituation verpasst hat. Am Ende war man sich einig, dass das positive Gefühl überwiegt und man auf eine bislang gute Saison zurückblicken kann. Und es zeigt sich einmal mehr: Diese Welleröder Mannschaft kann herausragende Leistungen vollbringen und gehört nicht erst seit dem Kantersieg in Ihringshausen zu einem der Geheimfavoriten der Liga. Jetzt heißt es aber nicht nachlassen und in den kommenden Partien in Sandershausen und gegen Waldau nachlegen! (Anmerkung der Redaktion: An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an unseren begnadeten "Nachwuchsjournalisten" Alex für seinen vorstehenden Spielbericht: "Super Alex, ganz großes Kino.")


Datum: 03. November 2011
Trainingseinheit hinter Gittern!

Eine Trainingseinheit der besonderen Art gab es am letzten Samstag für unserer Tischtennis-Abteilung. Wir folgten mit einigen Spielern der 1. und 2. Herren-Mannschaft, sowie einer Damenspielerin und auch 2 Jugendspielern einer Einladung des  „Gefangenen Sportverein 1974 Wehlheiden“ in die Justizvollzugsanstalt Kassel. Ein etwas mulmiges Gefühl machte sich schon breit, als sich die Anstaltstüren hinter uns schlossen. Ziel war es, uns mit den tischtennisbegeisterten „schweren Jungs“ der Anstalt während einem Training leistungsmäßig zu messen, wobei nicht der völlige Ehrgeiz im Vordergrund stand, sondern mehr der Spaß und auch soziale Aspekte.

Für die Inhaftierten war es eine absolute Besonderheit, denn diese haben sonst keine Gelegenheit mit „Externen“ zu spielen. Entsprechend motiviert gingen die Gefangenen auch zu Werke. Für unsere Spieler war eine solche Leidenschaft beim Training völlig neu, denn es blieb in den 4 Stunden kaum Zeit zum Verschnaufen. Permanent wurde man zum Spielen aufgefordert.

Aber auch das kleine Rahmenprogramm war interessant. Es gab eine kurze Führung durch den Zellentrakt und wir bekamen Einblicke in eine Welt, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt. Während einer kurzen Mittagspause gab es auch einen Imbiss zur Stärkung. Danach allerdings mussten wir wieder ran an die Tische und bei den nächsten Einzel- und Doppelpartien noch einmal ordentlich schwitzen.

Allen Beteiligten dieser Veranstaltung hat es sichtlich Spaß gemacht und man muss hier auch noch erwähnen, dass wir die Gefangenen als höfliche nette Menschen kennengelernt haben. Da ein Gegenbesuch aus verständlichen Gründen nicht möglich ist, streben wir eine Wiederholung dieser Veranstaltung in der JVA an. (©RB)


Datum: 02. November 2011
Spitzengruppe adé ... "Erste" verliert "Tischtennis-Krimi" in Oberkaufungen!

Nachdem die Gastgeber vom SV Kaufungen um kurz vor Mitternacht ihren Matchball zum 9:7 verwandelt hatten, saß der Stachel der Enttäuschung tief bei den Spielern unserer 1. Herren-Mannschaft. Lange Zeit sah sich unsere "Erste" an diesem Montagabend auf der Verliererstraße, doch, nach einer Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt, war ein Punktgewinn wie aus dem Nichts zum Greifen nahe und am Ende, tja, am Ende ging man wie schon im Spiel in Niederzwehren leer aus. Alexander Schmid brachte es dann nach dem Spiel auf den Punkt: "Letztendlich haben nur Nuancen gefehlt." Kleinigkeiten, die aber und das haben wir auch an diesem Abend wieder gemerkt, ein Spiel entscheiden können.

Das es am Ende dieser Partie allerdings noch einmal so knapp werden würde, konnte man nach den ersten Spielen an diesem Abend in keinster Weise vermuten. Erstmals in dieser Saison startete unsere Mannschaft mit lediglich einem Doppelsieg durch Ralf Baumann und Sascha Wagner in diese Begegnung. Nachdem im weiteren Spielverlauf die ersten vier Einzel allesamt verloren gingen, sah es beim zwischenzeitlichen 1:5 nach einer deftigen Klatsche für unsere Jungs aus. Dank Saschas 4-Satz-Erfolg und Michael Homburgs 5-Satz-Sieg konnte man den Rückstand dann zumindestens verkürzen und ging mit einem 3:6 in die "Halbzeit". Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts setzte sich dann der Kaufunger Stefan Schellhase im Spitzenspiel gegen Hermann Kinzl durch und der alte vier Punkte Rückstand war wieder hergestellt. Nachdem dann jedoch Ralf einen 5-Satz-Krimi für sich entscheiden konnte und am Nebentisch Michael das auf Wunsch des Gegners vorgezogene Spiel sicher gewann (@Michael: Super Leistung von Dir!), schien nochmals ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen und wir waren wieder mittendrin im Spiel. Einem souveränen 3:0 Erfolg von Sascha folgte dann ein weiterer "Tischtennis-Krimi" der Marke "nervenaufreibend". Hauptakteur: Unser "Capitano" Jürgen Scheich; Spielverlauf: Auf des Messers Schneide; Ergebnis: 11:13 im "Fünften" ... absolut unglücklich. Leider fehlten unserem Jürgen an diesem Abend nicht nur die besagten Nuancen, sondern einfach auch nur ein wenig Fortune.

Somit ging unsere Mannschaft mit einem 6:8 Rückstand in die letzten beiden Partien an diesem mittlerweile schon späten Montagabend. Alex zeigte zunächst nach seiner unglücklichen 5-Satz-Niederlage im ersten Einzel, an dieser Stelle soll nicht unerwähnt bleiben, dass dieses erste Match gegen den Kaufunger Youngster Frederik Liphardt zum "Match of the evening" gekürt wurde, eine hochklassige Partie zweier gleichwertiger Gegner, bei der letztendlich nur Nuancen ... naja, Ihr wisst ja was ich meine, eine super Reaktion und gewann glatt in drei Sätzen. Und so standen wir (Ralf und ich) nunmehr da und hatten die große Chance, ein bereits verloren geglaubtes Spiel nochmals zu kippen und zumindestens einen Punkt zu holen. Nun ja, das Ende dieses Abends ist ja nunmehr bekannt und die Realität hat uns leider wieder eingeholt: Willkommen im Mittelmaß. Umso wichtiger ist es jetzt jedoch, in den kommenden Spielen die "richtige" Reaktion zu zeigen, um den Kontakt zur Spitzengruppe der Kreisliga Gruppe 1 nicht gänzlich zu verlieren. Denn eine Erkenntnis haben wir heute zumindestens wieder unter Beweis gestellt: Die Moral in dieser Truppe stimmt: Also Männer, lasst uns die nächsten Aufgaben entsprechend angehen.


Datum: 09. Oktober 2011
"Erste" feiert Kantersieg ... 9:1 gegen Heiligenrode!

Im Grunde genommen konnte man aus dem Spiel am vergangenen Dienstag gegen den TSV 1892 Heiligenrode II zwei wichtige Erkenntnisse gewinnen. Zum einen ist unsere Mannschaft nach der ersten Saisonniederlage nicht in das befürchtete Leistungsloch gefallen, sondern hat in beeindruckender Manier diesen deutlichen Sieg herausgespielt. Und zum anderen ging an diesem Dienstagabend eine lange Durststrecke zu Ende und dieses Serienspiel geht sicherlich unter dem Titel "The Return of Michael H." in die Welleröder (Tischtennis-) Geschichtsbücher ein.

Fünf lange Spiele musste Michael Homburg auf sein erstes Erfolgserlebnis im Einzel warten, ehe an diesem Abend in der wieder einmal gut gefüllten Welleröder "Heimarena" endlich der Knoten platzte. Nach seinem 3:1 Erfolg war die Freude und Erleichterung daher nicht nur bei Michael deutlich zu spüren. Tja, eigentlich gibt es zu diesem Spiel auch nicht viel mehr zu berichten. Zwei Doppelsiege durch Ralf Baumann und Sascha Wagner sowie Jürgen Scheich und Alexander Schmid bescherten uns zunächst eine 2:1 Führung. Dann verlief alles sehr glatt und Hermann Kinzl, Ralf, Sascha, Jürgen, Michael und Alex gewannen ihre Einzel entweder 3:0 oder 3:1. Den Schlusspunkt zum 9:1 setzte dann unser Hermann (in Fachkreisen bereits der neue "Herminator" genannt) und nach gerade einmal 100 Minuten Spielzeit konnte man schon zum gemütlichen Teil übergehen.

Unser Dank an diesem Abend gilt im Übrigen wieder einmal unseren Fans, die nicht müde werden, uns zu unterstützen (wobei das Interesse diesmal mehr auf den Sekt als auf das Spiel gerichtet war, nicht wahr, meine Damen :-)).


Datum: 03. Oktober 2011
Vom Gejagten zum Jäger - "Erste" verliert im "Glutofen" von Niederzwehren!

Ich muss wirklich zugeben, dass es mir diesmal nicht leicht gefallen ist, den Einstieg in diesen Bericht zu finden. Und das liegt noch nicht einmal daran, dass wir verloren haben ... schließlich zeigt sich erst im Misserfolg der "wahre" Schriftsteller. Nein, auch drei Tage nach dieser 7:9 Niederlage bei der FT 1897 Kassel-Niederzwehren sitzt die Enttäuschung darüber noch tief, dass wir die Chance, auch weiterhin ungeschlagen zu bleiben, leichtfertig vergeben haben. Es ist sicherlich keine Schande, gegen diese stark besetzte, langjährige Bezirksklassenmannschaft knapp zu verlieren, doch nach einer 7:5 Führung bei tropischen Temperaturen in der Niederzwehrener "Heimfestung" mit leeren Händen nach Hause zu fahren, ist schon mehr als ärgerlich. Leider hatte sich zu diesem Zeitpunkt jeder zu sehr auf den anderen verlassen: Hey, der nächste holt schon noch einen Punkt. Und selbst beim Stand von 7:7 dachten wir noch, dieses Spiel irgendwie nach Hause schaukeln zu können.

Die Partie begann für uns eigentlich auch ganz passabel. Zwei Doppelsiege durch Ralf Baumann und Sascha Wagner sowie Jürgen Scheich und Alexander Schmid bescherten unserer Mannschaft zunächst eine 2:1 Führung. Die Einzelbegegnungen im ersten Spielabschnitt verliefen dagegen nicht ganz so erfolgreich und so konnten sich gegen die starken Gastgeber lediglich Hermann Kinzl und Alex jeweils mit 3:1 Sätzen durchsetzen. Somit lagen wir zur "Halbzeit" mit 4:5 zurück und zu diesem Zeitpunkt hatte man nicht das Gefühl, Niederzwehren würde sich diesen Vorsprung noch nehmen lassen. Doch gerade zu Beginn des 2. Spielabschnitts hatten wir dann unsere beste Phase. Insbesondere Hermann überzeugte einmal mehr mit Spielintelligenz und Routine, holte nach starker Leistung seinen zweiten Einzelsieg an diesem Freitagabend und erlebt mittlerweile seinen x-ten 2. Frühling (inzwischen glaube ich ja, ER ist der 2. Frühling). Ralf und Sascha konnten nach ebenfalls überzeugenden Leistungen nachlegen und brachten damit unsere Mannschaft mit einmal wieder mit 7:5 in Führung. Tja, wie bereits eingangs beschrieben, schafften wir es dann leider nicht mehr, in den folgenden vier Begegnungen mit zumindestens einem Sieg ein Unentschieden über die Zeit zu bringen und so war um 22:45 Uhr die erste Saisonniederlage unserer Mannschaft besiegelt.

Spannend bleibt an dieser Stelle die Frage, wie die Mannschaft mit diesem ersten Misserfolg umgehen wird. Fällt sie in ein Loch oder geht sie mit erhobenen Hauptes und mit Zuversicht an die nächste Aufgabe. Trotz dieser ersten Ernüchterung in der laufenden Saison haben wir es uns übrigens nicht nehmen lassen, unserem Ralf um Mitternacht ein Geburtstagsständchen zu singen. Und nachdem wir mit dem Herrn Schmitt von den Freien Turnern Niederzwehren ("Wie versprochen Gunnar, wirst Du bei uns namentlich erwähnt!") noch den ein und anderen Schwank zum besten gaben und wir zum Ausklang des Abends unsere ausgemergelten Körper in einer bekannten Fast-Food-Kette stärkten, sah die TT-Welt eigentlich auch schon wieder ganz rosig aus. In diesem Sinne, Euch allen noch einen erholsamen "Tag der deutschen Einheit" und Karina, vielen Dank für Deine Unterstützung.


Datum: 28. September 2011
"Erste" zeigt Moral und punktet im Spitzenspiel - 8:8 gegen Elgershausen!

Es war kurz vor 20:00 Uhr an diesem Samstagabend, als die Partie zwischen unserer 1. Herren-Mannschaft als Tabellenführer der Kreisliga Gruppe 1 und dem TTC Elgershausen als punktgleicher Tabellenzweiter auf des Messers Schneide stand. Nachdem Alexander Schmid am Nebentisch zum 7:8 aus Sicht unserer Mannschaft verkürzen konnte und Ralf Baumann und Sascha Wagner im Entscheidungsdoppel bereits mit 2:0 Sätzen führten, war das "Happy-End" in diesem Tischtenniskrimi zum Greifen nahe. Doch den Gästen spürte man den Siegeswillen an, sie fighteten, glichen zum 2:2 nach Sätzen aus und lagen im 5. Satz sogar mit 4:1 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt schien die erste Niederlage unserer "Ersten" besiegelt zu sein ... doch die ein oder andere Unkonzentriertheit der Gäste verschaffte unserem Doppel nochmals die notwendige Luft für die letzten Ballwechsel. Nach vier Punkten in Folge und einer 5:4 Führung im Rücken wechselte man dann nochmals die Seiten.

Dass diese Doppelpartie nach Spielende von beiden Seiten als hochklassig eingestuft wurde, kann man an dieser Stelle wirklich unterschreiben ... es wurde in der Tat Werbung für unseren Sport betrieben. Und dass wir letztendlich als Sieger vom Tisch gingen, lag im Endeffekt an Nuancen, dem berühmten Quäntchen Glück. Nichts desto Trotz war der Aufschrei der Erleichterung und der Freude, nachdem Ralf und Sascha ihren zweiten Matchball zum 11:9 verwandelt hatten, vermutlich noch weit über die Grenzen Wellerodes hinaus zu hören. Man hatte zeitweise das Gefühl, der Klassenerhalt sei nach diesem Punktgewinn bereits perfekt :-). Nein, im Ernst, dieses Unentschieden gegen eine junge, sympathische Elgershäuser Mannschaft, die ohne Zweifel zu den Top-Teams der Liga gehört, war sicherlich ein großer Erfolg, ein "Sieg" der Moral, der gezeigt hat, dass man auch gegen Gegner dieses Kalibers mithalten kann. Und vielleicht gelingt der Mannschaft demnächst auch mal ein ganz großer "Coup".

Um jedoch an dieser Stelle nicht in irgendeine "Spinnerei" zu verfallen, hier noch ein paar Fakten zum Spiel: Mit einer gehörigen Portion Respekt ging unsere Mannschaft in die Partie und nach zwei Doppelsiegen von Ralf und Sascha sowie Jürgen und Alex konnte man diese Anfangsnervosität ein wenig eindämmen. Nachdem Hermann, Sascha und Alex im weiteren Spielverlauf ihre Einzel gewinnen konnten, ging man mit einer 5:4 Führung in die "Halbzeit". Nach zwei Elgershäuser Siegen zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gingen die Gäste erstmals in Führung. Es war dann unseren beiden "Youngstern" Sascha und Alex vorbehalten, die Mannschaft mit ihren beiden zweiten Einzelerfolgen an diesem Samstagnachmittag weiter im Rennen zu halten. Und so war der Weg geebnet für das Entscheidungsdoppel, das, wie eingangs beschrieben, nicht knapper hätte ausgehen können. Nach Spielschluss saßen wir dann alle gemeinsam noch lange zusammen und haben das für beide Mannschaften sicherlich nicht ungerechte Unentschieden gebührend gefeiert. Und um die Mitternachtsstunde fanden sich dann vier gutaussehende Herren zusammen, um dieses hochklassige Entscheidungsdoppel nochmals nachzuspielen und es endete wie bereits vier Stunden zuvor ... mit einem 5-Satz-Sieg für Wellerode. PS: Danke an alle, die uns so toll unterstützt haben.


Datum: 21. September 2011
9:3 gegen Rengershausen II - "Erste" bleibt weiter auf Erfolgskurs!

Schaut man sich heute, einen Tag nach dem Heimspiel gegen die Tuspo 1912 Rengershausen II, die Tabelle der Kreisliga Gruppe 1 an, so wird man - zumindestens aus Welleröder Sicht - zufrieden feststellen, dass unsere 1. Herren-Mannschaft ihre weiße Weste wahren konnte. Drei Spiele, drei Siege, Tabellenführer ... eine schöne Momentaufnahme, nicht mehr und nicht weniger. Dennoch war es auch an diesem Dienstagabend wieder schön in der Neuen Sporthalle in Wellerode, an dem zudem ein Hauch von Nostalgie zu spüren war. Nicht nur, weil unser Ehrenvorsitzender Günther Böhling der Mannschaft einen Besuch abstattete und uns mit seinen treffsicheren Spielanalysen sowie einem Obolus für die Mannschaftskasse erfreute. Nein, auch das gemeinsame Beisammensein bis lange nach Spielende erinnerte stark an frühere Zeiten.

Naja, motiviert durch die Aussicht auf fünf Kisten Bier (O-Ton Günther Böhling) startete unsere Mannschaft dann zunächst mit zwei Doppelsiegen in die Partie. Während Ralf Baumann und Sascha Wagner souverän in drei Sätzen gewannen, konnten Hermann Kinzl und Michael Homburg nach einem "5-Satz-Fight" ihren Premierensieg feiern. Dieser 2:1 Führung folgten zwei 3:1 Siege im 1. Paarkreuz durch Hermann und Ralf sowie ein 3:0 Erfolg von Sascha und ein 3:1 Sieg von "El Capitano" Jürgen ("Klasse Leistung, da hast Du einen richtig guten Gegner geschlagen.") im 2. Paarkreuz. Pech hatten wir im 3. Paarkreuz, wo beide Einzelspiele unglücklich im 5. Satz verloren gingen.

Somit ging die Mannschaft mit einer halbwegs beruhigenden 6:3 Führung in die "Halbzeit". Zu Beginn des 2. Spielabschnitts sorgte dann zunächst Hermann mit all seiner Routine und einem 3:0 Erfolg für das zwischenzeitliche 7:3. Die Vorentscheidung zugunsten unserer Mannschaft brachte Spiel Nr. 11, in dem Ralf Nervenstärke bewies und nach einem "5-Satz-Krimi" seinen zweiten Einzelsieg feiern konnte. Nachdem sich dann auch noch Sascha nach einer durchwachsenen Leistung zu seinem zweiten Einzelerfolg "zitterte", war der 9:3 Sieg unserer Mannschaft perfekt. Und wie bereits beschrieben, saß man noch lange nach Spielende zusammen und philosophierte über die Frage: "Wie viel Punkte brauchen wir eigentlich noch für den Klassenerhalt?" :-). An dieser Stelle möchte ich es übrigens nicht versäumen, unseren Fans, insbesondere natürlich unseren TT-Mädels sowie Bernd, Günther, Oldrich und Alex, für ihre Unterstützung zu danken: "Ohne Euch macht Siegen nur halb so viel Spaß.".


Datum: 03. September 2011
Gelungenes Heimdebüt - "Erste" schlägt auch Auedamm III!

Tja, was soll man sagen? Zwei Spiele, zwei Siege ... Auftakt geglückt. Klar lässt es sich leicht schreiben, wenn man gewinnt, aber auch an diesem Dienstagabend in Wellerode stimmte die Leistung der Mannschaft und getragen von der Euphoriewelle des Auftaktsieges konnte auch der "Angstgegner" der letzten Jahre, die 3. Mannschaft der Kasseler Spvgg. Auedamm, geschlagen werden.

Doch wer ist eigentlich diese neue "alte" Mannschaft: Da haben wir zunächst das Herzstück des Teams, Hermann Kinzl, der Spielanalytiker, der spätestens im 5. Satz beim Stande von 9:9 weiß, wie man den Gegner schlagen kann. An seiner Seite im vorderen Paarkreuz spielt Ralf Baumann, experimentierfreudiger HSV-Fan, der zurzeit insbesondere der Frage nachgeht: Noppe oder nicht?, der sich gleichzeitig aber auch rührend um den Welleröder Anhang kümmert. Das mittlere Paarkreuz beginnt mit Sascha Wagner, also mit mir, und die Frage, warum er/ich neben den sportlichen Gründen geholt wurde, sollte sich mit diesem detaillierten "Vor-Ort-Bericht" doch von allein beantworten lassen. Als nächstens haben wir unseren "El Capitano" Jürgen Scheich, der sich auch nach mehr als 25 Jahren Tischtennis immer noch mit den Worten "Mensch Jürgen" über einen Punktverlust ärgert. Weiter geht`s mit unserem "Chefmotivator" und Trainingsweltmeister Michael Homburg, der als glühender FC Bayern-Fan natürlich ständig das berühmte "Mir san mir" propagiert. Und last but not least haben wir noch unseren "Youngster" Alexander Schmid, der dank Heike Böhling`s "Licht-aus-Taktik" mittlerweile nicht nur weiß, wie man seinen Gegner aus dem Konzept bringen kann, sondern der daneben auch permanent versucht, das Team nach vorne zu pushen.

Ein Team, das mitten in einer Findungsphase steckt, in der sich der Einzelne noch an die neue Umgebung, die neuen Gegner gewöhnen oder sich einfach auch nur mit seinen neuen Belegen auseinander setzen muss. Zu Beginn einer neuen Saison müssen die einzelnen Mechanismen erst noch greifen, Spielzüge sind zu automatisieren, aber, und das ist die Erkenntnis dieser ersten beiden Spiele, die Chemie im Team stimmt und das spielerische Potential ist mehr als vorhanden. Doch genug philosophiert, kommen wir endlich zum Spiel. Zwei Doppelerfolge durch Ralf/Sascha und Jürgen/Alex sowie hart umkämpfte Einzelerfolge im vorderen Paarkreuz durch Hermann und Ralf bescherten unserer Mannschaft eine zunächst sichere 4:1 Führung. Ein Spiegelbild des Lohfelden-Spiels, doch an diesem Abend ging unsere mittleres Paarkreuz mit Sascha und Jürgen von Beginn an hochkonzentriert an die Tische und baute die Führung auf 6:1 aus. Michael hatte anschließend bei seinem "5-Satz-Krimi" Pech und Alex musste sich gegen seinen jungen Kontrahenten mehr strecken als erwartet. Dennoch ging unsere Mannschaft gegen die ohne ihre etatmäßige Nr. 4 und 5 angetretenen Gäste mit 7:2 in die "Halbzeit". Eine Niederlage im Spitzenspiel folgte dann ein weiterer "5-Satz-Krimi" aus der Kategorie "Besonders Sehenswert". Ralf behielt aber auch in diesem Match die Oberhand und sorgte für die Vorentscheidung in dieser Partie, in der Sascha anschließend mit seinem zweiten Einzelsieg an diesem Abend den neunten Punkt für unsere "Erste" perfekt machte. Ein, bedingt durch den Ausfall zweier Stammkräfte der Gäste, in dieser Höhe nicht zu erwartender 9:3 Erfolg, der der Moral der Mannschaft nochmals einen Schub nach vorne geben kann, der aber auch im tischtennisverrückten Wellerode eine lange nicht da gewesene Euphorie entfacht. Und um diese gleich im Keim zu ersticken: Bisher haben wir lediglich vier Punkte gegen den Abstieg geholt ;-).


Datum: 25. August 2011
9:7 im "Mittwochskrimi" - "Erste" feiert erfolgreichen Saisonauftakt!

Schön war's an diesem stürmischen Mittwochabend in Lohfelden. Und damit ist nicht nur der 9:7 Sieg unserer 1. Herren-Mannschaft gemeint, nein, auch das ganze "Drumherum" war eine richtig runde Angelegenheit. Es war das Comeback einer neuen "alten" Mannschaft, der man den Spaß am Tischtennis wieder anmerken konnte, die gefightet hat, die sich gegenseitig anfeuerte und deren Engagement am Ende dieses turbulenten Abends mit zwei Punkten belohnt wurde.

Doch gehen wir diese Begegnung beim Kreisligaaufsteiger vom FSK Lohfelden III chronologisch durch. Nachdem zunächst die neuformierten Doppelpaarungen Ralf Baumann und Sascha Wagner sowie Jürgen Scheich und Alexander Schmid ihre Spiele mit jeweils 3:1 Sätzen gewinnen konnten, setzte im Anschluss unser 1. Paarkreuz um Hermann Kinzl und Ralf Baumann mit zwei Einzelerfolgen ein erstes Ausrufezeichen. Bedingt durch den schwachen Auftritt unseres 2. Paarkreuzes im ersten Durchgang konnten die Gastgeber aber postwendend auf 4:3 verkürzen, ehe Alexander Schmid nach einem starken Auftritt den fünften Punkt für unser Team dingfest machte. Mit einer knappen 5:4 Führung ging man dann zunächst in die "Halbzeit".

Ein an diesem Abend bärenstarker Hermann Kinzl konnte zu Beginn des zweiten Spielabschnitts abermals punkten und seinen 2. Einzelsieg feiern. Die starken Lohfeldener verkürzten im Anschluss jedoch umgehend auf 6:5 und die Partie stand zu diesem Zeitpunkt auf des Messers Schneide. In dieser Phase gelang "Neuzugang" Sascha Wagner dann nach einem desaströsen ersten Auftritt eine gefühlte hundertprozentige Leistungssteigerung und es folgte ein in dieser Höhe nicht zu erwartender 3:0 Sieg gegen die Nummer Drei der Gastgeber. Der achte Punkt für unsere "Erste" gelang nach einem 5-Satz-Fight unserem bis in die Haarspitzen motivierten Alex, der damit einen weiteren Meilenstein für den späteren Sieg setzen konnte. Ralf und Sascha, die in ihrer Eigenschaft als links- und rechtshänder Doppel an diesem heißen Mittwochabend bereits bestens harmonierten, gelang dann nach einem starken 3:1 Satzerfolg im Schlussdoppel das i-Tüpfelchen zu diesem knappen 9:7 Erfolg unserer Mannschaft gegen einen mindestens ebenbürtigen Gegner, der in dieser Form sicherlich ein gewichtiges Wort in der Kreisliga mitreden kann. Unterm Strich stehen nach diesem "Tischtennis-Krimi" neben den ersten beiden Pluspunkten für unsere "Erste" auch die Erkenntnis, dass es wieder richtig Spaß gemacht hat, mit dieser Truppe an die Tische zu gehen!


Datum: 15. Juni 2011
Herzlichen Glückwunsch, Günter Böhling!

Die Tischtennisabteilung gratuliert
Ihrem Ehrenvorsitzenden Günter Böhling
zu seinem heutigen 70. Geburtstag.

Über viele Jahre hat Günter die Abteilung als Vorsitzender geführt, war selbst Spieler und hat die Entwicklung der Sparte geprägt. Noch heute nimmt er rege am Vereinsleben teil und ist als Zuschauer und Fan bei Spielen der „Ersten“ immer gern gesehen.


Datum: 12. Juni 2011
"Erste" präsentiert zwei Neuzugänge!

Knapp zehn Jahre ist es jetzt her, dass zwei Welleröder Urgesteine das letzte Mal gemeinsam an der Tischtennisplatte standen, jetzt kehren die beiden "verlorenen Söhne" zu ihren Wurzeln zurück. Die Rede ist von Alexander Schmid und Sascha Wagner, deren sportlicher Werdegang kaum unterschiedlicher hätte sein können. Während der eine, Alex, sich in den letzten Jahren voll auf den Fußball konzentrierte und als Spieler und Spielertrainer für Furore sorgte (Alex spielte mit Wattenbach u.a. in der Landesliga), wechselte der andere, Sascha, vor fünf Jahren zur TSG 1887 Kassel, eine der Top-Adressen in der Bezirksklasse. Nun treffen sich also zwei "Jungs" in Wellerode wieder, die schon zu Schüler-Zeiten unter den Fittichen des damaligen Nachwuchscoachs und heutigen Mannschaftskapitäns Jürgen Scheich standen. Und Beide freuen sich auch schon auf ihre neue Herausforderung:

"Ich hatte bei der TSG 1887 Kassel eine tolle Zeit, in der ich nicht nur viel gelernt, sondern auch eine Menge toller Leute kennen gelernt habe. Wellerode ist mir jedoch eine "Herzensangelegenheit" und ich freue mich schon, mit den "alten" Jungs wieder an die Tische zu gehen.", so Sascha Wagner. Auch Mannschaftsführer Jürgen Scheich zeigte sich erfreut über den Zugang der beiden (ehemaligen) "Youngster": "Die Beiden stellen sicherlich nicht nur Leistungsmäßig ein Gewinn für unsere Mannschaft dar, sondern werden auch dem Teamfaktor "Spaß" eine neue Qualität geben." Und nach der mehr oder weniger verkorksten letzten Saison hat Jürgen Scheich auch schon das Ziel für die kommende Spielzeit ausgegeben: "Besser als Rang Acht!". Also, Jungs, packen wir`s an.


Datum: 22. Februar 2011
KREISPOKALENDSPIELE 2010/2011 - TT-KREIS KASSEL - in Söhrewald-Wellerode!

Nach 2009 organisierten die Sportfreunde der TSG Wellerode erneut die Endspiele im Kreispokal des Tischtenniskreises Kassel für Mannschaften der Kreisligen und Kreisklassen. Über 100 Tischtennissportlerinnen und Sportler traten an, um Kreispokalsieger zu werden. Für den Rahmen der Veranstaltung sorgten in gewohnt souveräner Art Bernd Böhling mit seinen Helfern von der TSG Wellerode. Dafür vom Kreisvorstand ein herzliches Dankeschön. Kreiswart Wolf-Dietrich Backhaus besuchte die Veranstaltung und ... (mehr).

Licht und Schatten bei Herren-Mannschaften ... Schüler verlieren gegen Heiligenrode!

Der Spieltag am Dienstag, den 15. Februar 2011, erwies sich eigentlich sowohl für unsere 1. Herren-Mannschaft als auch für unsere 2. Herren-Mannschaft als ideale Vorbereitung für die Kreispokalendspiele 2010/2011 am 20. Februar 2011 in Wellerode. Denn beide Teams konnten wichtige Heimsiege feiern, wobei sich unsere "Zweite" beim 9:6 gegen den TSV 1945 Ihringshausen V schwerer tat als gewünscht (siehe Bericht). Und auch unsere "Erste" landete mit dem 9:3 Sieg gegen die Kasseler Spvgg. Auedamm III einen ganz wichtigen Erfolg und konnte den Abstand zu den Abstiegsplätzen damit weiter ausbauen (siehe Bericht). Leider konnten unsere beiden Herren-Mannschaften die starken Leistungen von diesem "Super-Dienstag" nicht auch am Samstag, den 19. Februar 2011, abrufen und so musste sich zunächst unsere 2. Herren-Mannschaft beim Tuspo 1912 Rengershausen IV mit 9:4 geschlagen geben (siehe Bericht). Und nachdem an diesem Samstagnachmittag auch unsere Schüler-Mannschaft vor heimischer Kulisse eine deftige 1:6 Pleite gegen den TSV 1892 Heiligenrode II einstecken musste (siehe Bericht), verlor im Anschluss auch noch unsere 1. Herren-Mannschaft ihr Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga Gruppe 1, der Mannschaft der Kasseler Spvgg. Auedamm II, mit 5:9 (siehe Bericht). Doch dann kamen die Kreispokalendspiele und die Ergebnis waren aus Welleröder Sicht mehr als positiv.


Datum: 03. Februar 2011
Welleröder Jugend und Schüler nehmen an Kreisvorranglistenspielen in Rengershausen teil!

Am 29. und 30. Januar 2011 fanden in Rengershausen die Kreisvorranglistenspiele der Jugend und Schüler statt. Auch einige Welleröder Nachwuchsspieler nahmen an diesem Turnier teil. Samstagmorgen begann die Veranstaltung mit der Altersklasse „B-Schüler“. Unsere Starter Patrick Nehren, Leon Schimkat und Luke Ayivoh konnten trotz starker Konkurrenz spielerisch gut mithalten und es wurden auch einige Spiele und Sätze gewonnen. Hierbei darf nicht vergessen werden, dass es für unsere Jungs das erste Turnier war.

Nachmittags startete die Konkurrenz der „A-Jugend“. Mark Schröter und Patrik Richter hatten sich hier vorgenommen „einiges zu reißen“. Mark startete auch gleich mit einem Sieg in den Wettbewerb, Patrik verlor sehr unglücklich sein Auftaktmatch. Es zeigten sich im weiteren Verlauf Höhen und Tiefen, jedoch konnte man letztendlich auch hier insgesamt mit dem Abschneiden recht zufrieden sein.

Am Sonntagnachmittag  traten die bereits „turniererfahrenen“ Leon Schimkat, Patrick Nehren und Luke Ayivoh erneut die Reise nach Rengershausen an. Heute ging es in der Klasse der „A-Schüler“ an die Tische. Insgesamt war allen etwas mulmig zumute, spielte man doch dieses Mal gegen die ältere Schüler-Konkurrenz. Zwar gab es hier auch wie erwartet einige klare Niederlagen, allerdings konnte das Trio dennoch gegen viele Gegner sehr gut mithalten, sodass sich alle 3 Welleröder für die im März stattfindenden Kreisendranglistenspiele qualifizieren konnten.

Insgesamt betrachtet hat das Turnier allen Teilnehmern, inklusive den mitgereisten Eltern und Betreuern, Spaß gemacht und es wurden viele sportliche Erfahrungen und Eindrücke gesammelt. Für den Trainer war es sehr erfreulich zu sehen, welche guten Fortschritte die Jungs in den letzten Monaten gemacht haben, allerdings gab es auch Erkenntnisse, voran man zukünftig im Trainingsbetrieb noch verstärkt arbeiten muss.

(Foto: unsere Schüler v.l.n.r. Luke Ayivoh,
Leon Schimkat, Patrick Nehren)


Datum: 04. Oktober 2010
Ergebnisse TOP 8-Ranglisten Jugend und A-Schüler/innen

(fr) Bei der Premiere in Wellerode (Kreis Kassel) setzten sich Anna-Lena Scherb, Jens Schabacker, Carina Schneider und Lion Bauer an die Spitze – Zwei Titel gehen in den Bezirk West, je einer in die Bezirke Nord und Mitte – Süd geht leer aus – Insgesamt noch neun Spieler für Bundesranglistenturnier qualifiziert (mehr).

Zu den einzelnen Ergebnissen geht es hier (Quelle: www.httv.de).


Datum: 11. Juli 2010
Jugendvereinsmeisterschaften 2010

Der Nachwuchs unserer Tischtennis-Abteilung trat in diesem Jahr an, um einen Vereinsmeister auszuspielen. Die Teilnehmer wurden nach Leistungsstärke in zwei Gruppen eingeteilt. Hierbei konnte man sehen, dass selbst die Kleinsten durch ihren Trainingsfleiß bereits tolle Fortschritte gemacht haben. In der Gruppe der Jüngsten gab es folgende Ergebnisse: 1. Sieger: Leon Schimkat, 2. Sieger: Christian Richter, 3. Sieger: Luke Ayivoh.

Bild von links nach rechts: Christian Richter, Leon Schimkat, Luke Ayivoh

Die fortgeschritteneren Mannschaftsspieler, bei denen die Nummer 1 der Jugendmannschaft, Sascha Baumann, wegen einer Schulveranstaltung nicht antreten konnte, bildeten ebenfalls ein eigenes Feld. Es gab hier sehr interessante Spiele von allen Teilnehmern. Bis zur letzten Runde sah Patrik Richter noch als sicherer Sieger aus, wurde dann aber im Endspurt von Mark Schröter noch überholt. Somit kam es hier zu folgenden Platzierungen: 1. Sieger: Mark Schröter, 2. Sieger: Patrik Richter, 3. Sieger: Patrick Baumann.

Bild von links nach rechts: Patrik Richter, Mark Schröter, Patrick Baumann


Datum: 28. Juni 2010
Großer Andrang beim Jedermann-Turnier 2010!

Am Freitag, den 28.05.2010, war es wieder soweit: das 2., von der Tischtennisabteilung  der TSG Wellerode 1896 e.V., veranstaltete Jedermann-Turnier für Straßenmannschaften, Vereine und Verbände,  wurde offiziell eröffnet . Und gleich zu Beginn dieses Abends stand fest: dieses Turnier wird ein Erfolg, denn erfreulicherweise war das Interesse der Tischtennisinteressierten, auch im Vergleich zum Vorjahr, so groß, dass insgesamt 12 Mannschaften an den Start gehen konnten. Die 2er-Teams traten dann auch mit der notwendigen Motivation und Leidenschaft an, wobei jedoch der Spaß immer im Vordergrund stand.

Die Spieler zeigten dabei richtig guten Tischtennissport, merkten jedoch auch, dass es hier nicht nur auf ein wenig Geschick ankommt, sondern auch Kondition und Konzentration gefordert wurde. Hier die Platzierungen: 1. Sieger:  Fußball (Röhrig/Weymann), 2. Sieger: Dream-Team (Holl/Steiner), 3. Sieger: Turner (Horn/Giesecke). Den Ehrenpreis für die jüngste Teilnehmerin erhielt zu später Stunde Rica Leinwather. Bei anschließender Geselligkeit ließ man den Abend dann gemütlich ausklingen.

Die Veranstaltung kann man insgesamt als gelungen bezeichnen und war für die Tischtennisabteilung wieder einmal ein wunderbarer Anlass, sich der Öffentlichkeit positiv zu präsentieren.

Bild von links nach rechts: Horn/Giesecke, Röhrig/Weymann, Holl/Steiner


Datum: 16. Juni 2010
Saisonabschlussfahrt der 1. Mannschaft

Am letzten Wochenende unternahm unsere 1. Mannschaft zum Saisonausklang einen Trip auf die Ostseeinsel Fehmarn. Ziel war es, am Samstag mit der „MS Antares“ auf die Ostsee hinaus zu fahren und beim Hochseeangeln ein paar Dorsche an Land zu bringen. Bei einer steifen Brise mit Windstärke 6 bis 7 ging es morgens um 7.00 Uhr los. Nachdem man die Hafenausfahrt passiert hatte und sich dem offenen Meer näherte, spürte man, dass der eine oder andere schon etwas blass um die Nase wurde.

Es wurde dennoch ein sehr schöner Tag mit vielen interessanten Eindrücken und so kehrte man am Nachmittag  in den Orther Hafen zurück. Das erhoffte Dorschessen am Abend konnte ebenfalls stattfinden, denn der eigene Fang reichte locker aus, um alle satt zu bekommen.

Am Sonntag gab es bei einem Spaziergang noch etwas frische gesunde Ostseeluft und am Mittag musste leider wieder die Heimreise angetreten werden. (Bm.)

Die "Hochsee-Fahrer" (von links nach rechts): Jürgen Scheich, Hermann Kinzl, Michael Homburg und Ralf Baumann


Datum: 09. Mai 2010
Bericht zur Jahreshauptversammlung 2010!

Am Freitag, den 07. Mai 2010, fand in der Gaststätte "Zur Söhrebahn" die diesjährige Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung statt. Neben den Berichten des Vorstands und der jeweiligen Mannschaftsführer stand in diesem Jahr mal wieder der Tagungsordnungspunkt "Neuwahlen" im Fokus der knapp zwanzig Anwesenden.

Unter der Wahlleitung von Britta Sturm vom Hauptvorstand der TSG Wellerode 1896 e.V. wurden die Vorstandsposten wie folgt neu- bzw. wiedergewählt: 1. Vorsitzender: Bernd Böhling, 2. Vorsitzender: Ralf Baumann, Jugendleiter: Bernd Böhling, Stellvertretender Jugendleiter: Ralf Baumann, Schriftführer: Hermann Kinzl, Webmaster: Sascha Wagner, 1. Kassiererin: Julia Böhling, 2. Kassierer: Hermann Kinzl, Revisoren: Michael Homburg und Herbert Lasch.

Die Tischtennisabteilung wünscht dem Vorstand für die kommenden Aufgaben in der neuen Wahlperiode gutes Gelingen und bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für ihr Engagement für den Verein und den Tischtennissport.

 

 
 
Besucherzahl:


Stand:

 

Vorschau:

 

Dienstags
18:00 - 19:30h
Schüler- und Jugendtraining

19:30 - 22:00h
Damen- und Herrentraining
 

 

 
Werbepool:

Google