Berichte

---

 

Datum: 26. April 2010

Nur "Erste" siegt zum Saisonabschluss - ein kleines Fazit!

 

Zum Ausklang der Spielzeit 2009/2010 mussten in der vergangenen Woche nochmals alle Welleröder Tischtennismannschaften an die Tische gehen und die Spielergebnisse waren dabei von sehr unterschiedlicher Natur. So gab es für unsere Damen-Mannschaft auch im letzten Spiel dieser Saison nicht viel zu holen. Im Auswärtsspiel am Montag, den 19. April 2010, kassierten unsere Mädels beim Tabellenvierten der Kreisliga, der Mannschaft vom FSV Dörnhagen 1899, eine klare 8:1 Niederlage (siehe Bericht). Damit belegt unsere Mannschaft mit 5:39 Punkten bei einem Spieleverhältnis von 74:165 den 12. Platz in der Abschlusstabelle.

 

Nach zuletzt zwei Siegen in Serie musste auch unsere 2. Herren-Mannschaft zum Saisonausklang nochmals eine Niederlage einstecken. Im direkten Duell um Platz 6 in der 2. Kreisklasse Gruppe 2 musste sich dabei unsere "Zweite" dem SV Helsa 1945 II am Freitag, den 23. April 2010, in der Schulturnhalle Helsa mit 9:5 geschlagen geben (siehe Bericht) und die Gastgeber in der Tabelle noch an sich vorbeiziehen lassen. Somit belegt unsere Mannschaft nach Abschluss dieser Spielzeit mit 17:23 Punkten bei einem Spieleverhältnis von 135:140 den 7. Tabellenplatz. An dieser Stelle soll jedoch nicht unerwähnt bleiben, dass unsere "Zweite" mit Ewald Oberreiter (28:8 Siege) und Frank Meibert (21:1 Siege) den zweit- bzw. drittbesten Spieler dieser Klasse stellt. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Superleistung.

 

Eine deutliche Niederlage kassierte auch unsere Jugend-Mannschaft im letzten Spiel dieser Saison am Samstag, den 24. April 2010. Gegen den Klassenprimus der 1. Kreisklasse Gruppe 1, der Mannschaft vom TTC St. Ottilien 1972, mussten sich unsere Jungs nach einer Stunde Spielzeit mit 6:1 geschlagen geben (siehe Bericht) und konnten den Gästen anschließend zur Meisterschaft gratulieren. Dennoch kann unsere Mannschaft auf eine positive Saison zurückblicken, in der man mit 14:26 Punkten bei einem Spieleverhältnis von 63:102 den 8. Tabellenplatz belegt und mit Sascha Baumann den fünftbesten Spieler (25:3 Siege) der gesamten Saison stellt.

 

Einen Saisonabschluss nach Maß konnte dagegen unsere 1. Herren-Mannschaft feiern. Im Heimspiel am Samstag, den 24. April 2010, setzte sich dabei unsere "Erste" mit 9:4 gegen die Gäste vom SVH 1945 Kassel IV durch (siehe Bericht). Nach dem fünften Sieg in Folge konnte unsere Mannschaft ihren 4. Tabellenplatz mit 26:18 Punkten bei einem Spieleverhältnis von 154:138 festigen und stellt damit das erfolgreichste Welleröder Team in der abgelaufenen Spielzeit. Auf eine sehr erfolgreiche Saison kann auch unsere Nummer Eins, Hermann Kinzl, zurückblicken, der mit 33:11 Siegen die drittbeste Bilanz in der Kreisliga Gruppe 1 spielte. Gratulieren möchten wir an dieser Stelle auch unseren Nachbarn von der TSG 1895 Eschenstruth II, die in dieser Saison den Durchmarsch von der 1. Kreisklasse bis in die Bezirksklasse geschafft haben.

 

---

 

Datum: 21. Mai 2006

Jahreshauptversammlung 2006

Am Samstag, den 20. Mai 2006, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung der TSG Wellerode 1896 e.V. in der Vereinsgaststätte „Zur Söhrebahn“ statt. Neben den Berichten des Vorstands und der jeweiligen Mannschaftsführer stand bei dieser Veranstaltung insbesondere der Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ im Mittelpunkt des Interesses. Unter der Wahlleitung von Erwin Spannknebel, 1. Vorsitzender des Hauptvorstands der TSG Wellerode 1896 e.V., wurden zunächst Jürgen Scheich als 1. Vorsitzender, Bernd Böhling als 2. Vorsitzender und Sascha Wagner als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt. Im Finanz- sowie im Jugendbereich kam es jedoch zu personellen Änderungen, da die bisherigen Amtsinhaber nach mehrjähriger und erfolgreicher Tätigkeit ihre Posten zur Verfügung stellten. Für das Amt des 1. Kassierers konnte die Tischtennisabteilung als Nachfolger für Frank Meibert Katja Saueressig gewinnen. Als 2. Kassierer und damit als Nachfolger von Björn Meibert wurde Heike Böhling gewählt. Somit liegt die bisherige Männerdomäne „Finanzen“ erstmals komplett in weiblicher Hand. Für den Posten des Jugendleiters konnte als Nachfolger von Hermann Kinzl Bernd Böhling gewonnen werden. Die Tischtennisabteilung wünscht dem Vorstand für die kommenden Aufgaben in der neuen Wahlperiode gutes Gelingen und bedankt sich an dieser Stelle nochmals bei allen aktiven und passiven Mitgliedern für ihr Engagement für den Verein und den Tischtennissport.

---

 

Datum: 22. Februar 2005

Jahreshauptversammlung der TSG Wellerode 1896 e.V.

Hauptvorstand ehrt TT-Mitglieder!

Am Freitag, den 11. Februar 2005, fand in der Gaststätte „Most`s Alte Post“ die diesjährige Jahreshauptversammlung der TSG Wellerode 1896 e.V. statt. Anlässlich dieser Veranstaltung wurden auch sechs Mitglieder der Tischtennisabteilung für ihre Leistungen rund um unseren Verein und für ihre langjährige Mitgliedschaft im TSG geehrt. Die silberne Vereinsnadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Ralf Böhling, Ulrich Langhuth, Jürgen Scheich, Mario Wagner und Ulrich Wagner. Eine ganz besondere Ehre kam zudem unserem langjährigen 1. Vorsitzenden Günter Böhling zu Teil. Er wurde für sein langjähriges Engagement für die TSG Wellerode 1896 e.V. mit der goldenen Verdienstnadel geehrt. Günter Böhling war im Jahr 1973 in großem Maße am Aufbau der Tischtennisabteilung beteiligt. Am 01.01.1974 ist er dann in die neu gegründete Tischtennisabteilung eingetreten, wo er von 1975 bis 1977 als Kassenrevisor fungierte. Im Zeitraum von 1977 bis 1980 war er als stellvertretender Abteilungsleiter unserer Abteilung tätig. 1980 wurde Günter Böhling als 1. Vorsitzender unserer Tischtennisabteilung gewählt und begleitete dieses Amt 24 Jahre (!) bis ins Jahr 2004, als er Jürgen Scheich sein Amt zur Verfügung stellte. Günter Böhling war maßgeblich daran beteiligt, für die Tischtennisabteilung Trainingszeiten in den Sporthallen der Gemeinde durchzusetzen. Erst dadurch konnte sich eine geregelte Jugendarbeit entwickeln sowie eine kontinuierliche sportliche Verbesserung. An dieser Stelle möchte sich die Tischtennisabteilung nochmals bei allen Jubilaren für ihre Treue und Mitarbeit in unserem Verein herzlich bedanken.

Die silberne Vereinsnadel erhielt Mario Wagner (unten rechts).


Der Vorsitzende des Hauptvorstands der TSG Wellerode 1896 e.V., Erwin Spannknebel, überreicht dem langjährigen 1. Vorsitzenden der Tischtennisabteilung, Günter Böhling (rechts), die goldene Verdienstnadel.

Nachstehend der Bericht aus dem „Söhrewaldboten“ vom 18. Februar 2005:

Am Freitag, 11.2., fand um 20:00 Uhr in der Gaststätte "Most's" die Jahreshauptversammlung des TSG Wellerode statt. Wie immer war der Saal gut gefüllt. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Erwin Spannknebel und eines musikalischen Auftaktes durch die Chorvereinigung und dem Blasorchester folgte die Bekanntgabe der Tagesordnung und die Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung durch den 1. Schriftführer Lothar Rolwes. Da dieses Jahr keine Wahlen anstanden, galt das Hauptinteresse an diesem Abend sicherlich den Ehrungen der Jugendlichen und Mitgliedern des Vereins für hervorragende sportliche oder musikalische Leistungen und langjährige verdiente Mitgliedschaft im TSG. Im Jugendbereich wurden geehrt: -Blasorchester: Max Ernst, Viktoria Finis, Jonas Gebhardt, Marie-Christine Gundlach, Arne Böhling und Lukas Emmeluth. -Leichtathletik: Yannik Braun, Lars Kleinert, Tim Blumenstein, David Beckmann, Jascha Riedinger, David Klöpper, Nico Eberwein, Pascal Hartdegen, Julia Krug, Marisa Turski, Emily Hähner, Selina Pohl und Nils Kleinert. -Schießsport: Nadine Meibert, Anna Lena Knierim, Jennifer Burda, Jennifer Knispel, Melanie Knispel und Timm Bernhardt. -Fußball: Marvin Blum, Dominik Drebes, Jonas Gebhardt, Max Ernst, Niklas Hönig, Nils Kleinert, Martius Langbehn, Maximilian Niesner, Philip Schnabel, Maximilian Schmidt, Jonas Steinmeier und Maximilian Sturm. -Turnen: Jana Mendel, Ilka Grünewald, Theresa Heinz, Michèle Bruchmann, Jessica Heinz, Lisa-Marie Mendel, Bianca Grünewald, Nicola Schlösser und Sara Siegner. Die silberne Vereinsnadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten: Heinrich Adrian, Horst Beer, Uwe Beer, Jörg Bernhardt, Dieter Biallas, Ingeborg Biallas, Erich Bläsing, Borris Blumenstein, Ralf Böhling, Herbert Böhm, Marko Eckel, Tobias Eckhardt, Sandra Ernst, Rita Fleckenstein, Beate Hindenburg, Elisabeth Hirsemann, Karl-Heinz Hirsemann, Jörg Höhre, Monika Kirste, Jürgen Langhuth, Karl-Heinz Langhuth, Uli Langhuth, Björn Löber, Edith Müller, Tanja Otto, Lothar Reinhardt, Brunhilde Röhrig, Meik Röhrig, Nicole Röhrig, Jürgen Scheich, Karl-Heinz Schiffhauer, Mario Wagner, Ulrich Wagner, Irmhild Wendel, Peter Wendel, Frank Werner, Herbert Werner, Ilse Werner, Kerstin Werner, Margret Werner, Matthias Werner, Renate Werner, Lars Weyh, Thorsten Weyh und Erich Wittwer. Die goldene Vereinsnadel für 50-jährige Mitgliedschaft erhielt: Rudi Langhuth. Den Treuepokal für 60-jährige Mitgliedschaft erhielten: Hans Eberwein, Heinz Röhrig, Heinz Wendel und Willi Werner. Die silberne Verdienstnadel erhielten: Andreas Jäckel, Jürgen Kämmerer und Peter Gruneberg. Die goldene Verdienstnadel erhielten: Günter Böhling und Frank Werner. Allen Jubilaren an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für Eure Treue und Mitarbeit im Verein. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde vom DTB der Turnabteilung des TSG für zwei regelmäßig stattfindende Kurse von Stefanie Riedinger die Qualitätsurkunde "Pluspunkt Gesundheit DTB' verliehen. Der Pluspunkt Gesundheit des Deutschen Turnerbundes ist das spezielle Qualitätszeichen für den Gesundheitssport in Sportvereinen innerhalb des Turnverbandes. Im Anschluss an die Ehrungen folgte die Verlesung der Berichte. Dies waren im einzelnen die Berichte des 1. Vorsitzenden Erwin Spannknebel, der Abteilungsleiter und des 1. Kassenwartes Dr. Rainer Hohbein. Die Revisoren bestätigten eine einwandfreie Kassenführung und stellten den Antrag auf Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes, die ohne Gegenstimmen und sieben Enthaltungen erteilt wurde. Die Versammlung wurde nach einer teilweise kontrovers verlaufenden Diskussion der Berichte um 23:30 Uhr durch den 1. Vorsitzenden Erwin Spannknebel beendet. Die nachfolgenden Bilder von den Ehrungen und weitere Bilder sind auch im Internet unter zu finden.

---

Saisonrückblick 2003/2004 1. Mannschaft

 

Die Saison 2003/2004 entwickelte sich für den Welleröder Tischtennissport zu einer der erfolgreichsten Spielserien in seiner mehr als 25jährigen Geschichte. Am Ende der Saison standen im Herrenbereich alle drei Mannschaften als Aufsteiger in die jeweils nächst höhere Spielklasse fest. Zudem konnten die erste und die dritte Mannschaft die Meisterschaft in der Kreisliga Gruppe 1 bzw. in der 3. Kreisklasse A feiern. Dieser grossartige Erfolg hat für die Tischtennisabteilung der TSG Wellerode 1896 e.V. eine grosse Bedeutung und animiert vielleicht auch junge Nachwuchsspieler, mit dem Tischtennis in Wellerode zu beginnen.

 

Die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung ging zu Beginn der Saison 2003/2004 als einer der grossen Favoriten in das Rennen um die Meisterschaft in der Kreisliga Gruppe 1. Ein Grund dafür war sicherlich, dass mit Ralf Baumann eine neue Nummer 1 aus Waldau verpflichtet werden konnte. Diese Verpflichtung erwies sich im Verlauf der Saison dann auch als Volltreffer, denn mit 35:4 Einzelerfolgen ist Ralf Baumann der erfolgreichste Einzelspieler der abgelaufenen Saison in der Kreisliga Gruppe 1. Aber auch alle anderen Spieler hatten einen wesentlichen Anteil am Erfolg der ersten Mannschaft. So musste Alexander Otto als Nummer 2 in der Vorrunde bei elf Einzelerfolgen lediglich zwei Spiele abgeben. Und das zweiten Paarkreuz mit Sascha Wagner und Hermann Kinzl blieb in der Vorrunde sogar ungeschlagen. Auch im dritten Paarkreuz wussten Jürgen Scheich und Christian Otto sowie die eingesetzten Spieler aus der zweiten und dritten Mannschaft zu überzeugen. Dazu kam, dass die Doppelpaarungen in dieser Saison bestens harmonierten. So verbuchten Alexander Otto/Hermann Kinzl in der Vorrunde 9:1 Siege und Sascha Wagner/Jürgen Scheich gewannen sogar alle zehn ihrer Doppelbegegnungen. Zum Ende der Vorrunde stand die erste Mannschaft damit souverän mit 22:0 Punkten und einem Spielverhältnis von 99:14 an der Spitze der Kreisliga Gruppe 1. Der Vorsprung zum Zweitplatzierten, dem TSV Ihringshausen 3, betrug zu diesem Zeitpunkt drei Punkte.

 

Die Rückrunde verlief dann für die erste Mannschaft nicht mehr so glatt wie die Vorrunde. Dies war vor allem dadurch bedingt, dass mit Alexander Otto ein ganz wichtiger Spieler nach ein paar Partien für mehrere Wochen ausfiel. Aber auch in dieser Phase wusste der Mannschaftsführer der Ersten, Jürgen Scheich, geschickt zu taktieren. So zauberte er im wichtigen Spiel beim direkten Konkurrenten aus Ihringshausen mit Alexander Schmid einen Spieler aus dem Ärmel, der aus zeitlichen Gründen kaum noch dem Tischtennissport nachgehen kann. Doch dieser Trumpf stach und so gewann die Mannschaft mit 9:7 in einem wahren Tischtennis-Krimi dieses Spitzenspiel. Alexander Schmid steuerte im übrigen einen Doppelpunkt mit Hermann Kinzl sowie einen Einzelpunkt zu diesem Erfolg bei. Auch im weiteren Saisonverlauf war die taktische Aufstellung der Mannschaft von grosser Bedeutung. Und so musste die erste Mannschaft in der Rückrunde lediglich einen Punkt beim 8:8 Unentschieden bei der TSG Sandershausen 2 abgeben. In den restlichen Spielen gab die erste Mannschaft dann das Heft nicht mehr aus der Hand und konnte letztendlich bei einem Vorsprung von sieben Punkten auf den Zweitplatzierten aus Ihringshausen verdient die Meisterschaft feiern.

 

Nach Abschluss der Spielserie 2003/2004 in der Kreisliga Gruppe 1, in der unsere erste Mannschaft bereits frühzeitig als Meister feststand und damit den zweiten Aufstieg in der Welleröder Tischtennis-Geschichte in die Bezirksklasse perfekt machen konnte, stellt sich die Tabelle wie folgt dar:

 

Kreisliga Herren, Gruppe 1

Spielserie 2003/2004

Abschluss Spielserie

 

Platz

Verein

Spiele

Sätze

Punkte

1

TSG Wellerode 1

(22)

197: 44

43: 1

2

TSV Ihringshausen 3

(22)

184: 83

36: 8

3

TSG Sandershausen 2

(22)

161:135

26:18

4

TSG Wattenbach 1

(22)

150:138

24:20

5

TSV Rothwesten 1

(22)

147:148

23:21

6

TSG Kassel 87 2

(22)

147:159

22:22

7

FSK Lohfelden 3

(22)

147:159

21:23

8

KSV Baunatal 2

(22)

151:162

19:25

9

TSG Eschenstruth 2

(22)

122:171

15:29

10

KSV Auedamm 3

(22)

120:174

14:30

11

FTSV Heckershausen 2

(22)

118:185

12:32

12

FTN Niederzwehren 3

(22)

98:184

9:35

 

Dabei spielten unsere Jungs folgende Bilanzen:

 

 

1. Paarkreuz

2. Paarkreuz

3. Paarkreuz

Gesamt

Leistungs-zahl

 

VR

RR

VR

RR

VR

RR

 

 

1. Ralf Baumann

17: 2

18: 2

 

 

 

 

35: 4

101

2. Alexander Otto

11: 2

  4: 7

 

 

 

 

15: 9

34

3. Sascha Wagner

 

  5: 1

12: 0

10: 0

 

 

27: 1

58

4. Hermann Kinzl

 

 

10: 0

13: 2

 

 

23: 2

44

5. Jürgen Scheich

 

 

 

  4: 1

7: 3

6: 2

17: 6

23

6. Christian Otto

 

 

 

 

2: 1

5: 6

  7: 7

  0

VR = Vorrunde / RR = Rückrunde

 

Darüber hinaus kamen im 3. Paarkreuz noch Johann „Hansi“ Sienel (3:1, Leistungszahl 4), Ewald Oberreiter (4:1, Leistungszahl 6), Herbert Lasch (1:0, Leistungszahl 2), Mario Wagner (0:1, Leistungszahl –2) und Alexander Schmid (1:1, Leistungszahl 0) zum Einsatz. Jörg Lasch stand im Spiel bei der TSG Kassel 87 zwar auf dem Meldebogen, musste aber nicht spielen, da die Gastgeber lediglich mit fünf Spielern angetreten waren.

 

Eine herausragende Rückrunde spielten vor allem Ralf Baumann mit einer Einzelbilanz von 18:2 Erfolgen, Sascha Wagner mit 15:1 Erfolgen, Hermann Kinzl mit 13:2 Erfolgen sowie Jürgen Scheich mit 10:3 Erfolgen. Die Bestenliste der Gesamtserie wird somit unangefochten von Ralf Baumann mit 35:4 Erfolgen im vorderen Paarkreuz angeführt. Den 5. Platz in der Bestenliste der Gesamtserie belegt mit einer Einzelbilanz von 27:1 Erfolgen Sascha Wagner, der im mittleren Paarkreuz alle seine zweiundzwanzig Einzel gewinnen konnte. In den Doppelpaarungen spielten sich zudem Sascha Wagner/Jürgen Scheich mit einer Bilanz von 21:1 Erfolgen an die Spitze der Bestenliste der Gesamtserie.

 

An dieser Stelle möchten sich die Spieler der ersten Mannschaft bei allen Spielern und Zuschauern bedanken, die unsere Mannschaft über die gesamte Saison tatkräftig unterstützt haben.

 

Unsere erste Mannschaft mit von oben links nach unten rechts: Sascha Wagner, Hermann Kinzl, Jürgen Scheich, Alexander Otto, Christian Otto und Ralf Baumann

 

 

---

 

3. Mannschaft krönt Meisterschaft mit 9:0-Auswärtssieg in Baunatal

 

Mit einem standesgemäßen 9:0-Sieg beim Tabellenschlusslicht KSV Baunatal 5 hat die 3. Mannschaft der TSG Wellerode die Saison 2003/2004 erfolgreich beendet und steht damit mit 38:2 Punkten sowie 175:43 Spielen als Meister der 3. Kreisklasse A und Aufsteiger in die 2. Kreisklasse fest.

 

Im letzten Serienspiel setzte Mannschaftsführer Bernd Böhling noch einmal alle sieben Spieler ein, die im Verlauf der Saison mit ihren individuellen Fertigkeiten aber auch mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit und gutem Teamgeist Garanten dieses Erfolgs waren:

 

Wilfried Brandt, Mario Wagner, Oliver Schmid, Oldrich Vybiral, Bernd Böhling, Hans-Jürgen Nehrdich und Björn Meibert.

 

Die Saison der Superlative mit 19 Siegen und nur einer Niederlage schlägt sich auch in den Bilanzen der 3. Kreisklasse A nieder, denn Wellerode 3 stellt in allen Paarkreuzen sowie im Doppel die besten Spieler und führt auch die Bestenliste der Gesamtserie mit einem Spieler an:

 

Im dritten Paarkreuz erreichte Hans-Jürgen Nehrdich mit 9:1-Siegen die beste Platzierung. Das zweite Paarkreuz führt Oldrich Vybiral mit 13:1-Siegen an. Im ersten Paarkreuz erreichte Mario Wagner mit 15:1-Siegen den ersten Platz. Die Bestenliste im Doppel führt das Doppel Wilfried Brandt/ Mario Wagner mit 9:1-Erfolgen an.

 

Bester Einzelspieler der gesamten Serie in der 3. Kreisklasse A ist Mario Wagner mit 27:2-Einzelsiegen und einer Leistungszahl von 73. Herzlichen Glückwunsch!

 

Im Verlauf der Rückrunde erzielten die Spieler der 3. Mannschaft folgende Ergebnisse:

 

 

Siege / Niederlagen

Leistungszahl

Wilfried Brandt

  9:8

19

Mario Wagner

15:1

44

Oliver Schmid

  4:0

  8

Oldrich Vybiral

13:1

25

Bernd Böhling

  4:2

  6

Hans-Jürgen Nehrdich

  9:1

16

Björn Meibert

  4:2

  4

 

Auf dem nachstehenden Foto ist die erfolgreiche 3. Mannschaft der TSG Wellerode – Abt. Tischtennis in den eigens angefertigten Meistertrikots zu sehen:

 

Obere Reihe von links nach rechts: Bernd Böhling, Björn Meibert, Hans-Jürgen Nehrdich, Oldrich Vybiral. Vordere Reihe: Mario Wagner, Wilfried Brandt, Oliver Schmid.

 

 

---

 

Voraussichtliches Erscheinungsdatum im "Söhrewaldboten": 07. Mai 2004

Betreff: Jahreshauptversammlung 2004

 

Am 12. März 2004 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Tischtennisabteilung der T.S.G. Wellerode 1896 e.V. im Vereinslokal „Zur Söhrebahn“ statt. In der gut besuchten Versammlung wurde in den Berichten des 1. Vorsitzenden, des Jugendleiters, der Mannschaftsführer sowie des Kassierers zunächst kurz über die allgemeine Lage im Verein und in den einzelnen Schüler-, Damen- und Herrenmannschaften informiert. Insbesondere wurde hierbei das erfolgreiche Abschneiden der drei Herrenmannschaften hervorgehoben, die allesamt den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse realisieren konnten. So steigt die erste Mannschaft als ungeschlagener Meister der Kreisliga Gruppe 1 in die Bezirksklasse auf, die zweite Mannschaft steigt als Vizemeister in der 1. Kreisklasse Gruppe 2 in die Kreisliga auf und schliesslich steigt die dritte Mannschaft als Meister in der 3. Kreisklasse A in die 2. Kreisklasse auf. Ein toller Erfolg für unsere Jungs und den gesamten Verein, der in dieser Form ein absolutes Novum im Welleröder Tischtennissport darstellt. Also, von dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten zum Aufstieg und ein dickes Kompliment für diese herausragende Leistung.

 

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung 2004 standen in diesem Jahr jedoch die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Unter der Wahlleitung von Erwin Spangenknebel, 1. Vorsitzender der T.S.G. Wellerode 1896 e.V., wurde zunächst die Nachfolge des 1. Vorsitzenden der Tischtennisabteilung, Günter Böhling, ermittelt. Dieser hatte nach über 20jähriger Tätigkeit als erster Mann der Tischtennisabteilung sein Amt zur Verfügung gestellt. Für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedankte sich Erwin Spangenknebel im Namen des Hauptvorstandes der T.S.G. Wellerode 1896 e.V.. Als Nachfolger wurde mit Jürgen Scheich ein langjähriges Mitglied der Tischtennisabteilung und Mannschaftskapitän der ersten Mannschaft gewählt. Ihm zur Seite wurde mit Bernd Böhling als neuen 2. Vorsitzenden ein absoluter Insider der Tischtennis-Szene gewählt.

 

Frank Meibert wurde in seinem Amt als 1. Kassierer bestätigt und ebenso wieder gewählt wie Björn Meibert als 2. Kassierer. Die Wahl der Revisoren fiel auf Mario Wagner und Peter Walter. Im Jugendbereich wurde Hermann Kinzl zunächst kommissarisch als Jugendleiter gewählt. Als neuer Schriftführer/Pressewart der Tischtennisabteilung wurde Sascha Wagner gewählt.